piwik-script

English Intern
  • Laser
  • Studierende vor Tafel
Fakultät für Physik und Astronomie

Mathematische Physik

Weiterführender Master-Studiengang (M.Sc.)

Auf einen Blick

Studiengang

Angestrebter Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Lehrsprache: Deutsch
Studienbeginn:

zum Sommer- und Wintersemester

Zulassung/Bewerbung

Zulassungsbeschränkung: zulassungsbeschränkt        
Eignungsprüfung: Eignungsverfahren        

Studieren in Würzburg

Studieninhalte

Der konsekutive Bachelor-Master-Studiengang Mathematische Physik zielt in Abgrenzung zu anderen Studiengängen der Mathematik vor allem auf das Wechselspiel der beiden Schlüsselwissenschaften Mathematik und Physik. Beide sind untrennbar miteinander verbunden: Mathematik ist die universelle Sprache der Physik und stellt effiziente Methoden zur Behandlung physikalisch-technischer Fragestellungen bereit. Die Physik wiederum bildet eine der wichtigsten Antriebsfedern zur Entwicklung neuer mathematischer Theorien und ist einer der Hauptanwendungsbereiche der Mathematik.

Das Studium zum „Master of Science“ bereitet auf wissenschaftliche Tätigkeiten im Fachgebiet Mathematische Physik und der Grad des „Master of Science“ auf eine Promotion zum Dr. rer. nat. vor.

Lernziele

Ziel des Studiums ist es, den Studierenden vertiefte Kenntnisse und Einsicht in die inneren Zusammenhänge verschiedener Teilgebiete der Mathematik, der Physik und der Mathematischen Physik sowie die Einsicht in interdisziplinäre Zusammenhänge, die mathematischen und theoretischen Grundlagen der Mathematischen Physik und interdisziplinärer Zusammenhänge sowie ein fundiertes Wissen über die mathematischen, theoretischen und experimentellen Methoden zur Erlangung neuer Erkenntnisse  einschließlich dem erforderlichen Abstraktionsvermögen, dem analytischen Denken, einer hohen Problemlösungskompetenz und der Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu  strukturieren zu vermitteln, damit diese als verantwortlicher Mathematischer Physiker bzw. verantwortliche Mathematische Physikerin in interdisziplinär und international  zusammengesetzten Teams aus (Natur-) Wissenschaftlern bzw. (Natur-) Wissenschaftlerinnen in Forschung, Industrie und Wirtschaft erfolgreich mitwirken zu können.

   

Studienaufbau und -organisation

Modulgruppen Kurzbezeichnung ECTS-Punkte
Pflichtbereich 20
     
Analysis und Geometrie von klassischen Systemen 10-M=MP1 10
Algebra und Dynamik von Quantensystemen 10-M=MP2 10

Unterbereiche Kurzbezeichnung ECTS-Punkte
Wahlpflichtbereich 50
     
Mathematik mind. 8
Angewandte Analysis 10-M=AAAN 10
Aspekte der Algebra 10-M=AALG 10
Differentialgeometrie 10-M=ADGM 10
Funktionentheorie 10-M=AFTH 10
Geometrische Strukturen 10-M=AGMS 10
Industrielle Statistik 1 10-M=AIST 10
Lie-Theorie 10-M=ALTH 10
Numerik großer Gleichungssysteme 10-M=ANGG 10
Grundlagen der Optimierung 10-M=AOPT 10
Regelungstheorie 10-M=ARTH 10
Stochastische Modelle des Risikomanagements 10-M=ASMR 10
Stochastische Prozesse 10-M=ASTP 10
Topologie 10-M=ATOP 10
Zeitreihenanalyse 10-M=AZRA 10
Zahlentheorie 10-M=AZTH 10
Giovanni Prodi Lecture (Master) 10-M=AGPCin 5
Algebraische Topologie 10-M=VATP 10
Geometrische Mechanik 10-M=VGEM 10
Industrielle Statistik 2 10-M=VIST 10
Körperarithmetik 10-M=VKAR 10
Numerik partieller Differentialgleichungen 10-M=VNPE 10
Mathematische Statistik 10-M=VSTA 10
Diskrete Mathematik 10-M=VDIM 5
weitere Module siehe jeweils die für Sie geltende Studienfachbeschreibung (SFB)    
     
Physik mind. 8
Allgemeine Theoretische Physik    
Quantenmechanik II 11-QM2 8
Theoretische Quantenoptik 11-TQO 8
Relativitätstheorie 11-RTT 6
Renormierungsgruppenmethoden in der Feldtheorie 11-RMFT 8
Physik komplexer Systeme 11-PKS 6
Fortgeschrittene Theorie der Quantencomputer und Quanteninformation 11-QIC 6
Theoretische Festkörperphysik    
Theoretische Festkörperphysik 11-TFK 8
Theoretische Festkörperphysik 2 11-TFK2 8
Phänomenologie und Theorie der Supraleitung 11-PTS 6
Topologische Effekte in der Festkörperphysik 11-TEFK 8
Feldtheorie in der Festkörperphysik 11-FFK 8
Computational Materials Science (DFT) 11-CMS 8
Konforme Feldtheorie 11-KFT 6
Konforme Feldtheorie 2 11-KFT2 6
Teilchenphysik (Standardmodell) 11-TPSM 8
Renormierungsgruppe und Kritische Phänomene 11-CRP 6
Bosonisierung und Wechselwirkungen in einer Dimension 11-BWW 6
Dualitäten zwischen Eich- und Gravitationstheorien 11-GGD 8
Astrophysik    
Kosmologie 11-AKM 6
Theoretische Astrophysik 11-AST 6
Einführung in die Plasmaphysik 11-EPP 6
Hochenergie-Astrophysik 11-APL 6
Computational Astrophysics 11-NMA 6
Theoretische Elementarteilchenphysik    
Quantenfeldtheorie I 11-QFT1 8
Quantenfeldtheorie II 11-QFT2 8
Theoretische Elementarteilchenphysik 11-TEP 8
Stringtheorie 1 11-STRG1 8
Stringtheorie 2 11-STRG2 6
Modelle jenseits des Standardmodells der Elementarteilchenphysik 11-BSM 6
weitere Module siehe jeweils die für Sie geltende Studienfachbeschreibung (SFB)    
     
Arbeitsgemeinschaften mind. 10
Arbeitsgemeinschaft Algebra 10-M=GALG 10
Arbeitsgemeinschaft Diskrete Mathematik 10-M=GDIM 10
Arbeitsgemeinschaft Dynamische Systeme und Regelungstheorie 10-M=GDSC 10
Arbeitsgemeinschaft Funktionentheorie 10-M=GCOA 10
Arbeitsgemeinschaft Geometrie und Topologie 10-M=GGMT 10
Arbeitsgemeinschaft Mathematik im Kontext 10-M=GMCX 10
Arbeitsgemeinschaft Mathematik in den Naturwissenschaften 10-M=GMSC 10
Arbeitsgemeinschaft Maß und Integral 10-M=GMAI 10
Arbeitsgemeinschaft Numerische Mathematik und Angewandte Analysis 10-M=GNMA 10
Arbeitsgemeinschaft Robotik, Optimierung und Kontrolltheorie 10-M=GROC 10
Arbeitsgemeinschaft Zeitreihenanalyse 10-M=GTSA 10
Arbeitsgemeinschaft Statistik 10-M=GSTA 10
Arbeitsgemeinschaft Zahlentheorie 10-M=GNTH 10
weitere Module siehe jeweils die für Sie geltende Studienfachbeschreibung (SFB)    

Module Kurzbezeichnung ECTS-Punkte
Fachliche Spezialisierung Mathematische Physik 11-FS-MP 10
Methodenkenntnis und Projektplanung Physik 11-MP-MP 10
Masterarbeit Physik 11-MA-MP 30

Der Abschlussbereich besteht aus den Modulen "Fachliche Spezialisierung Physik" und "Methodenkenntnis und Projektplanung Physik" sowie der Masterarbeit. Der Abschlussbereich dauert ein Jahr und wird in der Regel im 3. und 4. Fachsemester durchgeführt. Die Masterarbeit ist in 6 Monaten anzufertigen. Die Module "Fachliche Spezialisierung" und "Methodenkenntnis und Projektplanung" sind inhaltlich auf die Masterarbeit abgestimmt und sollen vor Beginn der Masterarbeit erfolgreich abgelegt werden.

Studienverlaufspläne und Varianten

Der gezeigte Studienverlauf (Download als pdf) ist eine Empfehlung, die sich aus der logischen Abfolge von Modulthemen ergibt.

Sie sind frei, Ihr Studium selbst nach eigenen Wünschen zu gestalten, gewisse Module vorzuziehen oder später, z. B. nach einem Auslandssemester, zu belegen.

   

Forschungsschwerpunkte

Im Rahmen des Masterstudiums können Sie sich in den u.g. Forschungsschwerpunkten spezialisieren und die entsprechenden Module belegen.

Weiterführende Informationen