piwik-script

Intern
  • Nobelpreisurkunde W.C. Röntgens
  • Ordensband W.C. Röntgens
Fakultät für Physik und Astronomie

Kondolenzbuch

Die Fakultät für Physik und Astronomie trauert um ihren ehemaligen Kollegen
 

Akademischer Direktor Wolfgang Reusch 

(13.05.1956 - 11.01.2024)

In Wolfgang Reusch verliert die Fakultät einen zutiefst loyalen, hoch engagierten und liebenswerten Mitarbeiter.

Die Kollegen bzw. Kolleginnen, die Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen und die Studierenden werden ihm ein bleibendes Andenken bewahren.

Dr. Richard Greiner - Institut für Mathematik - Universität Würzburg

Donnerstag, 1. Februar 08:48 Uhr

Ein sehr lieber Mensch lebt nicht mehr. Bei so vielen hinterlässt Wolfgang einen Riss, ein Loch aber auch ein bewahrenswertes Andenken, durch das er in uns weiterleben kann. Ich danke ihm für all die Jahre an fächerübergreifender Zusammenarbeit. Mit ihm sind die JIM-Erklärhiwis entstanden, mit ihm wurden aus Einzelaktivitäten die MINT-Vorkurse, mit und durch ihn wurde unsere Grundaufgabe an einer Universität, Wissen zu hegen, zu pflegen und weiterzugeben, so vielen Studierenden mit so viel Aufmerksamkeit, Zuwendung, Pfiffigkeit und Hingabe gelebt. All das können und sollten wir in unserer Lehre und deren Umfeld in uns tragen und, wenn es uns einmal schwer fällt oder auch wenn es uns glückt, an Wolfgang denken. Mehr aber noch beeindruckt mich Wolfgangs absolute Verlässlichkeit und stetiger Optimismus, seine Art, allerlei Widrigkeiten freundlich, etwas verschmitzt zu begegnen. Das hat so oft geholfen, doch voranzukommen, wieder Mut zu fassen, doch gemeinsam weiter zu arbeiten. Und es hat Freude gemacht. Ich wünsche uns diese Freude an unseren Aufgaben an einer Universität weiterhin und ich wünsche uns, dass Wolfgang uns dabei auch weiterhin begleitet.

Florian Stimmler - Physikalisches Institut - Uni Würzburg

Mittwoch, 31. Januar 2024 13:58 Uhr

Lieber Wolfgang,
schon in der Ausbildung und Studium habe ich dich als liebevoller Mensch kennengelernt, der immer gute Ratschläge und Tipps parat hatte. Im späteren zusammenarbeiten als mein Vorgesetzter habe ich die Zeit mit dir und das entwickeln neuer Experimente sehr genossen.
Für diese Zeit und für dein großes Engagement will ich mich bei dir Bedanken.

Deborah Herr - Maria-Ward-Schule - Aschaffenburg

Freitag, 26. Januar 2024 14:17 Uhr

Ein großartiger Mensch, dem das Wohl der Student*innen stets am Herzen lag. Ein großartiger Lehrer, der die Physik verständlich, praxisnah und anschaulich vermittelte. Ich bin froh ihn im Rahmen meines Studiums kennengelernt zu haben.

Dr. Svenja Hümmer - Physikalisches Institut - Universität Würzburg

Dienstag, 23. Januar 2024 09:36 Uhr

Lieber Wolfgang,

ich möchte Dir "Danke sagen". Danke sagen für die letzten 20 Jahre, in denen Du mich als Dozent, Chef, Kollege und Freund begleitet hast. Du fehlst mir.

Dr. Daniel Haddad - Fraunhofer EZRT AG MRT - Würzburg

Montag, 22. Januar 2024 13:25 Uhr

Lieber Wolfgang,

von Deinem Tod zu hören war sehr traurig.

Mit Deinem netten Lächeln und Deiner freundlichen und herzlichen Art, war es für mich immer eine Freude, Dich in der Physik (meist zufällig) zu treffen.

Du wirst uns allen sehr fehlen,
wir werden Dich nicht vergessen.

M.Sc. Liana Mirzojan - Fraunhofer IMTE - Lübeck

Sonntag, 21. Januar 2024 17:56 Uhr

Herr Reusch hat nicht ohne Grund den Namen Papa Reusch getragen. Ohne ihn hätten so viele von uns nicht die Kraft gehabt das Studium durchzustehen. Er hat uns in wirklich allen Situationen unterstützt und egal was kam, er hat uns immer mit einem Lächeln empfangen.
Er ist ein sehr großes Vorbild für mich und wird es immer bleiben.

Peter Freibott - Physikalisches Institut - Universität Würzburg

Samstag, 20. Januar 2024 14:52 Uhr

Vor 21 Jahren, als ich in der Physik gekommen bin, war Wolfgang, bis zum Ende, mein Vorgesetzter. Ein Mensch, den man sich im Arbeitsleben wie auch im Privaten wünscht.
Wir haben gemeinsam vieles bewegt und bis zum Schluss einiges in die Wege geleitet. Irgendwie hatte man den Eindruck, dass es für Ihn nur die Physik gab. Selbst in seinen letzten Tagen kreisten die Themen um die Physik, und, wir haben sogar noch auf die Neue Bühne, mit einem guten Getränk, angestoßen.

Danke für die schöne Zeit Wolfgang!

Prof. Dr. Wolfgang Kinzel - Institut für Theoretische Physik und Astrophysik - Universität Würzburg

Samstag, 20. Januar 2024 10:45 Uhr

Mit Wolfgang Reusch habe ich mich gern über das Physikstudium und die Studierenden unterhalten. Ich habe ihn als netten und kompetenten Kollegen kennen gelernt, der mit Begeisterung, Humor und großem Erfolg die ersten Semester betreut hat. Seine Übungsaufgaben und seine Erklärungen dazu waren eine große Hilfe und Anregung für die Studienanfänger. Die Fakultät verliert einen hervorragenden akademischen Lehrer.

Sabine Voll - Experimentelle Physik 5 - Universität Würzburg

Freitag, 19. Januar 2024 10:41 Uhr

Lieber Wolfgang,
dein Büro hatte nicht nur eine offene Tür, sondern Du auch ein wirklich offenes Ohr.
Durch Deine spielerische Leidenschaft für die Physik und Deine herzliche Art konntest Du Generationen von Studierenden begeistern.
Für mich warst Du zwischen Physikern und Nicht-Physikern, die verbindende Ausnahme.

Ich habe immer bewundert, dass du trotz einiger Schicksalsschläge Du selbst geblieben bist.
Das Schicksal fragt nicht, wer und wann
Wolfgang, ruhe in Frieden
Sabine

Monika Seifer - Experimentelle Physik 4 - Universität Würzburg

Donnerstag, 18. Januar 2024 13:18 Uhr

Herr Reusch wird uns allen immer in bester Erinnerung bleiben, seine freundliche, herzliche Art werden wir alle schmerzlich vermissen!

Dr. Patrick Kilian - Space Science Institute - Boulder Colorado (USA)

Mittwoch, 17. Januar 2024 18:08 Uhr

Ich bin einer von Tausenden von Studenten die von Herrn Reusch gelernt haben. Und ich bin mir sicher dass ich die gleichen Fehler gemacht habe wie Hunderte von Studenten vor mir. Und trotzdem hatte Herr Reusch immer Zeit und Geduld Dinge zu erklären und verständlich zu machen. Und selbst Jahre später hat Herr Reusch mich wiedererkannt und sich an meinen Namen erinnert. Er hat der Fakultät ein Gesicht gegeben und uns Erstis vermittelt wie "an einer Uni studieren" richtig funktioniert und wie viel Spaß Physik macht. Sowohl als Mensch als auch als Hochschullehrer bleibt er ein großes Vorbild.

M. Sc. Andreas Drotloff - Beratung Studiengangentwicklung - KIT Karlsruhe

Mittwoch, 17. Januar 2024 16:54 Uhr

Die Nachricht vom Tod von Wolfgang Reusch hat mich gestern vollkommen unerwartet und tief getroffen. "Papa Reusch", wie er unter Studierenden liebevoll und voller Würdigung genannt wurde, war ein besonderer Dozent und hat auf eine herzliche und begeisternde Art über viele Jahre die Erstsemester, unter anderem auch mich, im Studium und in der Welt der Physik willkommen geheißen. Auch nach den Grundlagenmodulen durfte ich über die Fachschafts- und Gremienarbeit immer wieder mit Herr Reusch zusammenarbeiten und sein überzeugtes Streiten für die Qualität der Lehre und die Interessen der Studierenden hat mich tief beeindruckt. Der Gedanke, zum nächsten Sommerfest der Physik nach Würzburg zu kommen und Herr Reusch dort nicht mehr wiedertreffen zu können stimmt mich sehr traurig. Machen Sie es gut, Papa Reusch!

Dr. Thorsten Feichtner - Experimentelle Physik 5 - Universität Würzburg

Mittwoch, 17. Januar 2024 14:37 Uhr

Eine gute Seele ist gegangen, ein Mensch voller Wärme und Humor und mit der Empathie, die es braucht um andere Menschen zu berühren. Es war mir eine Freude und eine Ehre, dich, Wolfgang Reusch, in meinem Leben kennenlernen zu dürfen und mit dir einige Jahre zusammenzuarbeiten. Deine Aufgabe lässt sich mit folgendem Zitat gut beschreiben:

"Nur wer selbst brennt, kann das Feuer in anderen entfachen." (Augustinus Aurelius)

Und du hast deine Aufgabe großartig erfüllt. Selbst wenn du nicht mehr in dieser Welt leuchtest, so tragen doch Generationen von Studenten dein Feuer. Auch wenn wir dich vermissen werden, du wirst immer bei uns sein. Mach's gut.

Prof. Dr. Volker C. Behr - Physikalisches Institut - Universität Würzburg

Mittwoch, 17. Januar 2024 11:01 Uhr

Lieber Wolfgang,

wir waren über viele Jahre gemeinsam an der Fakultät in der Lehre tätig und Du warst für mich immer ein Ansporn, ein Vorbild und vor allem ein guter Freund! Dein Tod ist für alle, die Dich kennen durften, ein großer und viel zu früher Verlust!

Mit Deiner einzigartigen Art hast Du den Studienanfängern über Jahre den Übergang von der Schule in das Unileben geebnet und hattest immer ein offenes Ohr für all ihre Probleme. Die Rückmeldungen der Studierenden sprechen eine deutliche Sprache, wie wichtig Du für sie warst und wie sehr Sie Dich als Dozenten, aber auch einfach als Menschen, geschätzt haben.

Als junger Dozent habe ich sehr viel von Dir über gute Lehre und die Aufgaben eines guten Dozenten gelernt und dafür werde ich Dir immer dankbar sein. Das Allerwichtigste jedoch ist, dass ich Dich zu meinen guten und wahren Freunden zählen durfte und mich immer auf Dich verlassen konnte. Menschen wie Dich trifft man leider viel zu selten!

Du fehlst uns allen jeden Tag, aber die Erinnerung an Dich wird ganz sicher lebendig bleiben!

Dein Freund Volker

Dr. Christoph Wendel - Lehrstuhl Astronomie - Universität Würzburg

Mittwoch, 17. Januar 2024 10:57 Uhr

Sehr geehrter Herr Reusch,

ich halte Sie in Erinnerung als lehrreichen Mentor aller Studienanfänger und -anfängerinnen. Gerade für Erstsemester ist der Wechsel von der Schule ins Studium nicht leicht. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen diesen Übergang zu erleichtern und Physik anschaulich zu machen. Mit Ihren Erklärungen konnten Studierende die Synthese von abstrakt formulierten Naturgesetzen und Alltagsphänomenen verstehen. Vielen Dank hierfür!

Ich wünsche allen Hinterbliebenen Trost, Kraft und Zuversicht um mit diesem Verlust umzugehen.

Herzliche Grüße,
Christoph Wendel

Dr. Eberhard Rommel - Physikalisches Institut - Universität Würzburg

Mittwoch, 17. Januar 2024 10:33 Uhr

Lieber Wolfgang,

mit großer Bestürzung habe ich zur Kenntnis nehmen müssen, dass du den Kampf gegen deine Krankheit verloren hast.

Seit wir uns am Anfang unserer Zugehörigkeit zur Fakultät Physik und Astronomie in den frühen 90-ern zufällig in Werneck bei einem Santana-Open-Air-Konzert getroffen haben, wusste ich, dass ich einen gleichgesinnten Freund in der Fakultät habe, der du bis zuletzt geblieben bist.

Außer den fast täglichen fachlichen Gesprächen haben mich deine Liebe zur Musik und dein Faible für ausgefallene Musikinstrumente immer begeistert.

Ich werde dich sehr vermissen.

Lukian Bottke - Studierender der Fakultät - Universität Würzburg

Mittwoch, 17. Januar 2024 09:31 Uhr

Als einer der herzlichsten und offensten Menschen hat Papa Reusch uns alle durch unser Leben an der Fakultät begleitet. Mit seinen Witzen über USB-Gardena-Adapter, diversen kleinen Programmen und seiner überbordenden Liebe zur Physik, zum Lehren und zu seinen Studis hat er uns selbst die Liebe zur Physik näher gebracht. Er war für uns alle nie nur Dozent, sondern ein wundervoller Freund, Ratgeber und Verbündeter in allen Belangen. Auch uns als Fachschaft stand er in und außerhalb von Gremien immer mit Rat und Tat zur Seite. Von seinem Einfluss auf die Gestaltung des Studierens werden sicherlich noch lange alle Physikstudierenden in Würzburg profitieren.

Ihm und seinem breiten Lächeln auf den Gängen der Fakultät zu begegnen hat mir jedesmal den Tag versüßt und dem Trott des Studiums wieder Schwung und Freude verliehen.

Wir vermissen dich alle sehr, Papa Reusch. Danke für alles, Danke für dich, Danke für deine Liebe.

Prof. Dr. Hartmut Buhmann - Lehrstuhl Experimentelle Physik 3 - Universität Würzburg

Mittwoch, 17. Januar 2024 09:29 Uhr

Lieber Wolfgang,

es war ein Schock, diese Nachricht heute Morgen zu lesen. Ich hatte gehofft, dass wir das wöchentliche gemeinsame Mittageessen noch einmal in der neuen Mensa wiederholen können. Außerdem werde ich die anregenden Gespräche und Emails über die Entwicklungen in der elektronischen Musik vermissen.

In tiefer Anteilnahme mein aufrichtiges Beileid an Deine Angehörigen.

Hartmut

Prof. Dr. Björn Trauzettel - Dekan der Fakultät und Lehrstuhl Theoretische Physik 4 - Universität Würzburg

Dienstag, 16. Januar 2024 21:45 Uhr

Leider war mein persönlicher und beruflicher Kontakt mit Wolfgang Reusch begrenzt. Sicherlich hätte ich viel von ihm lernen können, insbesondere im Umgang mit Studierenden, die erste Schritte an der Uni machen. Seine Ausgeglichenheit war augenfällig. Selbst im Zustand schwerer Krankheit habe ich immer noch ein Fünkchen Optimismus in ihm war genommen. Ein bemerkenswerter Mensch hat uns verlassen. Das schmerzt.

Amelie Mierau - Lehrstuhl Theoretische Physik 3 - Universität Würzburg

Dienstag, 16. Januar 2024 21:01 Uhr

Sehr geehrter Herr Reusch,

keinen Lehrer habe ich kennengelernt, der auf so spielerische Art und Weise Wissen vermitteln konnte, sodass es so leicht aussah, wie bei Ihnen. Ihre Herzensgüte, pädagogisches Geschick und Ihre Fränggische Frohnatur werden uns fehlen.

M.Sc. Matteo Dürrnagel - Lehrstuhl Theoretische Physik 1 - Universität Würzburg

Dienstag, 16. Januar 2024 20:33 Uhr

Herr Reusch war für mich als schwankender Studienanfänger immer eine erreichbare, offene und hilfsbereite Ansprechstation. Immer optimistisch und mit einer kindlichen Freude am gemeinsamen Knobeln hat er nicht nur mich, sondern viele andere Studenten nicht nur mit Rat und Tat bei organisatorischen und fachlichen Fragen unterstützt, sondern mir auch gezeigt, dass auch normale Leute wie er und ich ihre Erfüllung in der Physik finden können. Er hat damit einen ganz wichtigen Gegenpol zu den oft unnahbaren Professoren geschaffen und die Anonymität der großen Hörsäle erfolgreich ausgehebelt. Bei und mit Herrn Reusch hat man sich einfach wohlgefühlt und sich nie geniert eine unausgegorene Rechnung an der Tafel zu präsentieren. Ich behalte ihn als einen kurzen, aber einen der wichtigsten Weggefährten meiner Studienzeit in Erinnerung und werde beim Wort Fermi Problem immer ein sein verschmitztes Grinsen denken müssen.

Prof. Dr. Karl Mannheim - Lehrstuhl für Astronomie - Universität Würzburg

Dienstag, 16. Januar 2024 19:59 Uhr

Wolfgang Reusch war ein Physiker mit Herz. Er schenkte unseren Studierenden seine volle Aufmerksamkeit, machte ihnen Mut und hatte Vertrauen in ihr Potenzial. Unsere Fakultät ist ohne ihn eine andere.

Prof. Dr. Wolfgang Bauer - Medizinische Klinik 1 - Universität Würzburg

Dienstag, 16.01.2024, 08:09 Uhr

Lieber Herr Reusch,

viel zu früh sind Sie von uns gegangen. Sie haben junge Menschen für die Physik begeistert, wie ich direkt über meine Kinder, die Sie betreut/unterrichtet haben, erfahren durfte. Mit viel Engagement, informell und menschlich sind Sie dabei vorgegangen. Wir vermissen Sie schmerzlich.

Ihr Wolfgang Bauer

Dr. Karsten Schutte - Dekanat Physik & Astronomie - Universität Würzburg

Freitag, 12. Januar 2024 23:15 Uhr

Meine Bestürzung über den viel zu frühen Hingang meines geschätzten Kollegen Wolfgang Reusch fällt mir sehr schwer in Wort zufassen. Die Fakultät (schon vor einiger Zeit) und jetzt diese Welt ist sehr viel ärmer geworden ohne ihn.

Mein Freund Wolfgang Reusch und Wegbegleier über viele Jahre an der Fakultät war ein außerordentlich charismatischer und beliebter akademischer Lehrer. Seine Lehrveranstaltungen fanden bei den Studierenden großen Anklang. In der Fakultät hat er über viele Jahre mit großem Verantwortungsbewusstsein mitgewirkt und sich in der akademischen Selbstverwaltung engagiert.

Er war mir immer ein Vorbild durch sein besonnenes, liebenswertes und ausgleichendes Wesen und seine vorbildliche menschliche Haltung. Ich bin froh und dankbar, dass ich kleinen Stück des Weges mit ihm gehen und von ihm lernen durfte.