Forschung

Zusammenfassung der Arbeit unseres Lehrstuhls:

An unserem Lehrstuhl stellen wir neue Querverbindungen her zwischen der Quantenfeldtheorie einerseits und der Gravitation andererseits, sogenannten Dualitäten. Zum einen gewinnen wir dadurch neue Erkenntnisse zur Quantennatur der Gravitation. Zum anderen entwickeln wir mit den Dualitäten neue Methoden zur Beschreibung stark gekoppelter Systeme. Diese kommen in der Physik häufig vor, sind jedoch mit den etablierten Methoden oft schwer zu beschreiben. Unsere Methoden finden Anwendungen sowohl in der Physik der kondensierten Materie als auch in der Elementarteilchenphysik.  Ein weiterer Forschungsschwerpunkt sind neue Zusammenhänge zwischen Quanteninformation und statistischer Mechanik. 

Berechnung physikalischer Observablen in stark korrelierten Systemen aus der dualen Gravitationstheorie mit schwarzem Loch

Aktuelles

- Neue Veröffentlichung zum Thema Komplexität in Gravitation, Tensor-Netzwerken und Quantenfeldtheorie:

Topological Complexity in AdS3/CFT2
R. Abt, J. Erdmenger, H. Hinrichsen, Ch. M. Melby-Thomson, R. Meyer, C. Northe, and A. Reyes
arxiv.org/abs/arXiv:1710.01327

mehr 

-Eingeladener Vortrag von Johanna Erdmenger am 31.10. bei der Konferenz `20 Years Later: The Many Faces of AdS/CFT', Princeton University

"Applications of gauge/gravity duality: General lessons from the example of magnetic impurities"