Forschung

Zusammenfassung der Arbeit unseres Lehrstuhls:

An unserem Lehrstuhl stellen wir neue Querverbindungen her zwischen der Quantenfeldtheorie einerseits und der Gravitation andererseits, sogenannten Dualitäten. Zum einen gewinnen wir dadurch neue Erkenntnisse zur Quantennatur der Gravitation. Zum anderen entwickeln wir mit den Dualitäten neue Methoden zur Beschreibung stark gekoppelter Systeme. Diese kommen in der Physik häufig vor, sind jedoch mit den etablierten Methoden oft schwer zu beschreiben. Unsere Methoden finden Anwendungen sowohl in der Physik der kondensierten Materie als auch in der Elementarteilchenphysik.  Ein weiterer Forschungsschwerpunkt sind neue Zusammenhänge zwischen Quanteninformation und statistischer Mechanik.

Aktuelles

Aktuelle Publikationen:

  • Probing RG flows, symmetry resolution and quench dynamics through the capacity of entanglement
    Raúl Arias (Inst. de Física de La Plata, CONICET and Universidad Nacional de La Plata), Giuseppe Di Giulio, Esko Keski-Vakkuri (Helsinki U., Helsinki Inst. of Phys. and Finnish Quantum Institute), Erik Tonni (SISSA and INFN Trieste)
    arXiv:2301.02117
     
  • Sequences of resource monotones from modular Hamiltonian polynomials
    Raúl Arias (Inst. de Física de La Plata, CONICET and Universidad Nacional de La Plata), Jan de Boer (Inst for Theor. Phys. and Delta Inst. for Theor. Phys. Amsterdam U.), Giuseppe Di Giulio, Esko Keski-Vakkuri (Helsinki U., Helsinki Inst. of Phys. and Finnish Quantum Institute), Erik Tonni (SISSA and INFN Trieste)
    arXiv:2301.01053
     
  • Dark Bubble: FAQs. Misconceptions, and why it is not Randall-Sundrum
    Souvik Banerjee, Ulf Danielsson (Uppsala U.), Suvendu Giri (Milan Bicocca U. and INFN Milan Bicocca)
    arXiv:2212.14004
     

Liste aller Publikationen

Information für Schüler:innen - Schwarze Löcher und Quanteninformation

Die AdS/CFT-Korrespondenz ist eine der revolutionärsten physikalischen Entdeckungen der letzten 25 Jahre. Sie ist der wohl vielversprechendste Ansatz, die Quanten-Natur der Gravitation zu ergründen, und ist eine der Grundlagen unseres Verständnisses von dem Zusammenhang zwischen Gravitation und Quantenmechanik.  Da die AdS/CFT-Korrespondenz auf der Physik von schwarzen Löchern und der Quanteninformation beruht, wollen wir Ihnen die dazugehörigen Konzepte anhand des Informationsparadoxons schwarzer Löcher, einem der größten Rätsel der modernen Physik, erläutern.  Zum Abschluss werden wir sehen, dass Teile des Paradoxons mittels der AdS/CFT-Korrespondenz gelöst werden und an welchen Fragen genau der Lehrstuhl für theoretische Physik III der Universität Würzburg forscht.

Forschungssoftware

An unserem Lehrstuhl entwickeln wir hypertiling, eine high-performance Python-Bibliothek zur Konstruktion und Visualisierung von hyperbolischen Gittern, eingebettet in die Poincaré Scheibe. Durch die Verwendung von effizienten, präzisen und robusten numerischen Algorithmen können isometrische Gitter mit Millionen von Zellen in wenigen Minuten auf auf einem gewöhnlichen Desktop-Rechner erzeugt werden und sind direkt zur Verwendung in wissenschaftlichem Kontext vorgesehen.

Besuchen Sie ebenfalls unsere Webseite www.hypertiling.de und folgen Sie dem Projekt auf Twitter und YouTube um stets über neue Updates, Features und animierte Videos informiert zu werden.