piwik-script

Deutsch Intern
    Theoretical Physics II

    JMU mit bislang bester Platzierung im THE-Ranking

    10/14/2022

    Im Times Higher Education World University Ranking steigt die Universität Würzburg auf Platz 139 auf; in Bayern liegt sie jetzt auf Platz 3. In den Lebenswissenschaften gehört sie zu den besten 100 Universitäten weltweit.

    In der neuen Ausgabe des World University Rankings erreicht die JMU ihre bisher beste Platzierung. (Bild: Daniel Peter)

    Soeben wurde die neue Ausgabe des renommierten THE World University Ranking 2023 veröffentlicht, welches in diesem Jahr 1800 forschungsintensive Universitäten aus 104 Ländern vergleicht. Darin verbessert sich die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) im Vergleich zum Vorjahr um 26 Plätze und erreicht mit Platz 139 ihre bislang beste Platzierung. Auch im deutschlandweiten Vergleich steigt sie vom 16. auf den 13. Platz auf, in Bayern liegt sie hinter den beiden Münchener Exzellenzuniversitäten auf Platz 3.

    Stark in Forschung, Lehre und Transfer, Spitze in den Lebenswissenschaften

    Das THE-Ranking zieht im Vergleich zu anderen namhaften Rankings eine besonders große Bandbreite an Indikatoren aus den Bereichen Lehre, Forschung, Transfer und Internationalität heran. In unterschiedlicher Gewichtung werden dabei etwa die Anzahl der Publikationen und Zitationen in Fachzeitschriften, die weltweite Reputation der Universität als Forschungs- und Lehreinrichtung, der Erfolg bei der Einwerbung von Forschungsfördermitteln, das Verhältnis von Lehrenden zu Studierenden, die internationale Ausrichtung sowie Kooperationen mit Unternehmen berücksichtigt.

    Das starke Abschneiden im THE-Ranking basiert darauf, dass die JMU in fast allen der bewerteten Dimensionen ihr Ergebnis im Vergleich zum letzten Jahr klar verbessern konnte. Auffällig ist erneut das außergewöhnlich starke Abschneiden der JMU im Bereich „Zitationen“, in welchem die JMU deutschlandweit Platz 6 belegt. Veröffentlichungen mit Beteiligung von Würzburger Forscherinnen und Forschern sind also weltweit ausgesprochen gut sichtbar und finden sehr häufig in anderen Arbeiten Erwähnung.

    Besonders gut haben die Lebenswissenschaften an der JMU abgeschnitten, hier platziert sich Würzburg auf Platz 91 weltweit und gehört damit zu den zehn besten Universitäten in Deutschland.

    „Beweis für die Qualität der JMU in ihrer ganzen Breite“

    Universitätspräsident Paul Pauli zeigt sich mit dem Ergebnis hoch zufrieden und betont: „Das sehr gute Gesamtergebnis und der klare Aufwärtstrend in so unterschiedlichen Bereichen wie Forschung, Lehre und Transfer zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und uns für den anstehenden Exzellenzwettbewerb in Deutschland sehr gut aufgestellt haben.“

     

    Von Dr. Nicolas Giersig

     

     

    Back