piwik-script

Intern
Physik und ihre Didaktik

PUMA : Spannungslabor

Die Applikation verknüpft Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern am realen Stromkreis (Lämpchen leuchtet nicht /
leuchtet wenig / leuchtet hell oder Messwerte z.B. der Stromstärken im Parallelkreis ...) mit entsprechenden physikalischen Modellvorstellungen des Elektronengasmodells in Form virtuell eingeblendeter Elektronen. Dies verknüpft auf intuitive Art und Weise z.B. die Beobachtung einer hell leuchtenden Lampe im Parallelstrang des kleinen Widerstands mit der  Visualisierung einer dort höheren Stromstärke durch schneller sich bewegende virtuelle Elektronen. Optional kann darüber hinaus durch eine Einfärbung der Elektronen deren jeweiliges elektrische Potential dargestellt sowie die jeweiligen Stromkreisparameter (Spannung, Widerstand, Stromstärke) angezeigt werden. Die App kann daher genutzt werden, um qualitativ oder quantitativ einfache Stromkreise sowie die Parallel- und die Reihenschaltung zu untersuchen.

Die App ist Teil einer Promotionsarbeit am Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik und kann zur Ergänzung von Realexperimenten eingesetzt werden. Sie wird zur Untersuchung des Einflusses von AR auf Lernzuwachs und Motivation genutzt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Florian Frank oder Dr. Christoph Stolzenberger.