piwik-script

Intern
    Experimentelle Physik IV

    Projekte für Bachelor und Master Studenten

    Teilbereich: Nanophysics at surfaces

    • Setup of a transfer microscope for nanostructures (pdf)
      (Ansprechpartner: Louis Veyrat)
       
    • Kontrolle der elektronischen Eigenschaften von Hybridstrukturen mit Topologischen Isolatoren
      (Ansprechpartner: Victor Rogalev)
       
    • Epitaxie und Spektroskopie zweidimensionaler topologischer Gitter auf verschiedenen Substraten
      (Ansprechpartner: Jörg Schäfer)
       
    • Epitaktisches Wachstum und Interkalation von Graphen (pdf)
      (Ansprechpartner: Bing Liu)
       
    • Wave Function Imaging (pdf)
      (Ansprechpartner: Simon Moser)


    Bachelorarbeiten haben in sich abgeschlossene Teilaufgaben zu den jeweiligen übergeordneten Themen zum Inhalt (z.B. „Rastertunnelmikroskopie an atomaren Nanodrähten“ oder „Epitaxie und Photoemission an Atomgittern auf Halbleitern“).


    Teilbereich: Oxide interfaces

    • Instabilität der Fermifläche in IrO2 Dünnfilmen (pdf)
      (Ansprechpartner: Simon Moser)
       
    • Die PbZrTiO3/SrTiO3-Heterostruktur: ein mittels Feldeffekt durchstimmbares, spin-polarisiertes Grenzflächen-Elektronensystem für die Spintronik?
      (Ansprechpartner: Matthias Schmitt)
       
    • Das effizientere Silizium? Der Mott-Metall-Isolator-Phasenübergang in ultradünnen LaTiO3-Filmen als Grundlage für neuartige Mottronics-Bauteile
      (Ansprechpartner: Berengar Leikert)
       

    Bachelorarbeiten haben in sich abgeschlossene Teilaufgaben zu den jeweiligen übergeordneten Themen zum Inhalt (z.B. „Wachstum und chemische Tiefenprofilierung mittels XPS“ oder „Charakterisierung der temperaturabhängigen Transporteigenschaften“). 

    Teilbereich: Nanophysics at surfaces

    Alle Themen umfassen die Herstellung der jeweiligen Materialsysteme mittels Molekularstrahlepitaxie auf atomarer Ebene sowie die Charakterisierung hinsichtlich ihrer strukturellen (LEED, RHEED, XRD, STM), chemischen und elektronischen (ESCA, Transport) Eigenschaften. Zentrale Methoden zur Untersuchung der relevanten Physik sind die winkelaufgelöste Photoelektronenspektroskopie und die Rastertunnelspektroskopie.


    Teilbereich: Oxide interfaces

    Alle Themen umfassen die Herstellung der jeweiligen Materialsysteme mittels gepulster Laserdeposition sowie die Charakterisierung hinsichtlich ihrer strukturellen (LEED, RHEED, XRD), chemischen und elektronischen (ESCA, Transport) Eigenschaften. Zentrale Methode zur Untersuchung der relevanten Physik ist die (winkelaufgelöste) Photoelektronenspektroskopie.