piwik-script

English Intern
    Röntgenmikroskopie

    Fraunhofer EZRT

    Fraunhofer Gruppe NanoCT Systeme

    Die Fraunhofer Gruppe arbeitet an der Universität Würzburg im Rahmen des Wilhelm Conrad Röntgen Research Center for Complex Material Systems (RCCM) eng mit der dortigen universitären Forschergruppe sowie dem Fraunhofer-Entwicklungszentrum für Röntgentechnik EZRT, einer gemeinsamen Abteilung der Fraunhofer-Institute IIS Erlangen und IZFP Saarbrücken, zusammen.

    Aufgabengebiete

    Neben der Technologieentwicklung, die vor allem durch die Anbindung an die universitären Einrichtungen unterstützt wird, bietet die Fraunhofer Gruppe verschiedene Dienstleistungen an:

    • Struktur- und Materialcharakterisierung mittels 3D Mikro- und Nano-CT
    • Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit Universitäten, Instituten und KMU
    • Technologieentwicklung dynamische 4D-CT für zeitaufgelöste Prozesse
    • Technologieentwicklung röntgenfokussierende Optiken und Nano-CT
    • Technologieentwicklung Phasenkontrast und Dunkelfeld CT
    • Quantitative Analyse von 3D Strukturen (Poren, Fasern, Partikel, Grenzflächen)

    Übergabe des Förderbescheids durch Staatssekretärin Katja Hessel, MdL

    Am 14. Juni 2011 wurde der Förderbescheid für die Fraunhofer Gruppe „Nano-Röntgensysteme zur Materialcharakterisierung“ persönlich durch Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel überreicht.

    Mit der Fördersumme von 3 Millionen Euro werden bis 2017 die Forschungsarbeiten des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen am neuen Standort in Würzburg unterstützt. Staatssekretärin Katja Hessel sieht darin nicht nur eine Stärkung der außeruniversitären Forschung. Die Fraunhofer Gruppe tritt auch als Kooperationspartner für Unternehmen, insbesondere aus der Region, auf.