Intern
    Fakultät für Physik und Astronomie

    Studieninhalte und Studienplan des Studiengangs

    Bachelor Nebenfach Physik bis WS 14/15

    Gliederung des Studiums und der Studienanteile

    Das Bachelor-Studium in Physik als Nebenfach ist als Nebenfachstudium mit 60 ECTS-Punkten innerhalb eines Bachelor-Studiengangs mit insgesamt 180 ECTS-Punkten ausgelegt.

    Der Bachelor-Nebenfach Physik gliedert sich in die folgenden Bereiche:

        1. Pflichtbereich          40 ECTS-Punkte
        2. Wahlpflichtbereich  20 ECTS-Punkte

    Der Bachelor-Nebenfach Physik umfasst 6 Semester mit insgesamt 60 ECTS-Punkten. In der Studienfachbeschreibung (SFB) ist die Zuordnung der Module zum Pflicht- und Wahlpflichtbereich geregelt.

    Pflichtbereich

    Der Pflichtbereich umfasst die grundlegenden (Teil-)Module:

    Modulgruppen Abkürzung Module ECTS-Punkte
    Modulprüfung 11-KP-P 2 7+9=16
    Klassische Physik 1 (Mechanik, Wellen, Wärme) 11-KP-1 1 7
    Klassische Physik 2 (Elektromagnetismus, Optik) 11-KP-2 1 7
    Physikalisches Praktikum Teil A 11-P-PA 2 5
    BAM (Beispiele aus Mechanik, Wärmelehre u. Elektrik) 11-P-BAM-1 1 3
    Auswertung von Messungen u. Fehlerrechnung 11-P-FR-1 1 2
    Physikalisches Praktikum Teil B 11-P-PB-NF 2 3
    Elektrizitätslehre und Schaltungen (ELS) 11-P-ELS-1 1 3
    Klassische Physik (KLP) 11-P-KLP-1 1 3
    Modulprüfung Theoretische Mechanik und Quantenmechanik 11-TQM-P 2 7+9=16
    Theoretische Mechanik 11-TQM-1 1 7
    Quantenmechanik 11-TQM-2 1 7
    Gesamt 40

    Vier Module mit insgesamt 40 ECTS-Punkten sind erfolgreich abzulegen.

    Im Pflichtbereich gibt es das Modul Klassische Physik (11-KP), das sich über zwei Fachsemester erstreckt. Um das Modul zu bestehen, ist es erforderlich, eine der beiden Klausuren zu den Teilmodulen 11-KP-1 und 11-KP-2 (im 1. oder 2. Fachsemester) und die mündliche Modulprüfung (11-KP-P) zu bestehen. Werden beide Klausuren bestanden, so geht nur die Note der besseren Klausur in die Modulnote ein. Prüfungsstoff der mündlichen Modulprüfung sind die Inhalte beider Teilmodule, daher wird empfohlen, zuerst die Lehrveranstaltungen der beiden Teilmodule zu besuchen, bevor diese abgelegt wird.

    Nach dem gleichen Prinzip werden die Prüfungen in dem Modul Theoretische Mechanik und Quantenmechanik (11-TQM) abgelegt.

    Das Teilmodul Auswertung von Messungen und Fehlerrechnung ist vor dem Teilmodul BAM erfolgreich abzulegen. Im Physikalischen Praktikum Teil B muss eines der beiden Teilmodule ELS bzw. KLP absolviert werden.

    Wahlpflichtbereich

    Der Wahlpflichtbereich besteht aus den Fächern:

    Unterbereich Abkürzung Module ECTS-Punkte
    Computational Physics 11-A1/-1 1 6
    Elektronik 11-A2/-1 1 6

    Im Wahlpflichtbereich müssen mit benoteten Prüfungen versehene Module im Umfang von mindestens 10 ECTS-Punkten erfolgreich absolviert werden.

    Das Bachelor-Nebenfach Physik kann grundsätzlich mit jedem an der JMU angebotenen Bachelor-Hauptfach (120 ECTS-Punkte) kombiniert werden, sofern in den FSB des jeweiligen Studienfachs keine Einschränkung im Hinblick auf die Kombinierbarkeit mit anderen Studienfächern getroffen wird.

    Kontakt

    Fakultät für Physik und Astronomie
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Deutschland

    Tel.: +49 931 31-85720
    Fax: +49 931 31-85508
    Email

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd Röntgenring Hubland Nord Sanderring Campus Medizin