Intern
    Fakultät für Physik und Astronomie

    Studieninhalte und Studienplan Studiengangs

    Diplom Physik bis WS 07/08

    Wichtiger Hinweis:

    Die Diplom-Studiengänge an der Fakultät wurden zum Wintersemester 2007/08 eingestellt. Eine Neueinschreibung ist nur für den entsprechenden Bachelor-Studiengang Physik (B.Sc.) oder Master-Studiengang Physik (M.Sc.) möglich.

    Studieninhalte

    Der Diplom-Studiengang Physik setzt sich aus Pflichtlehrveranstaltungen in experimenteller, angewandter und theoretischer Physik, in Mathematik und Chemie sowie aus Wahlpflicht-Lehrveranstaltungen in Informatik, Numerischer Mathematik oder in Chemie zusammen. Weiter ist es erforderlich, in angemessenem Umfang an Lehrveranstaltungen in einem Wahlfach (z.B. Astronomie, Biotechnik, Physikalische Chemie, Informatik, Kristallstrukturlehre, Wirtschafts­wissenschaften) teilzunehmen. Neben den in der Prüfungsordnung genannten Fächern kann auf Antrag des Kandidaten auch ein anderes Fach als Wahlfach zugelassen werden, sofern dies in einem sinnvollen Zusammenhang mit dem Studienziel steht.

    Die Pflicht-Lehrveranstaltungen in Physik werden noch durch ein wechselndes Angebot von Wahlpflicht-Lehrveranstaltungen in Angewandter Physik und Spezialvorlesungen ergänzt, die der Erweiterung und Vertiefung der Kenntnisse dienen. In den mathematischen Grundkursen werden die für das Physikstudium unentbehrlichen mathematischen Voraussetzungen in Analysis, in linearer Algebra und analytischer Geometrie, in den Grundzügen der Funktionentheorie und in den Grundlagen der Theorie der gewöhnlichen und der partiellen Differentialgleichungen und der angewandten Mathematik bereitgestellt.

    Die Veranstaltungen in Chemie umfassen eine Einführung in die anorganische und die organische Chemie und ein Praktikum. Statt Chemie können auch Vorlesungen und Übungen aus den Fächern Informatik oder Numerische Mathematik gewählt werden. Dabei werden Grundkenntnisse im Programmieren vorausgesetzt. Diese können in Einführungen in die verschiedenen Programmiersprachen erworben werden; in den dazu gehörigen Übungen erlernt man den Umgang mit elektronischen Rechenanlagen.

    Mit Auswahl werden verwandte Themen in Experimentalphysik und Theoretischer Physik angeboten, wobei in der Experimentalphysik der Blick auf die experimentelle Realisierung physikalischer Ideen bei Versuchsaufbau, Messung und Auswertung bis hin zur Deutung gerichtet ist, während in der Theoretischen Physik Ideen zur Erfassung der Wirklichkeit durch Mathematisierung präzisiert werden, wodurch der Blick auf die Zusammenhänge der Einzelprobleme und der Teilgebiete geschärft und oft erst möglich wird.

    Die Lehrveranstaltungen in Experimentalphysik vermitteln vor der Diplom-Vorprüfung einen Überblick über die verschiedenen Teilgebiete der Physik und der in ihnen angewandten Methoden, nämlich: Mechanik, Elektrizität und Magnetismus, Wellen und Optik, Wärme und Statistik, Atomphysik, Festkörperphysik. In den Lehrveranstaltungen nach dem Vordiplom werden darüber hinaus behandelt: Elementarteilchen, Atomkerne, Atome und Moleküle, kondensierte Materie.

    Lehrveranstaltungen in der Angewandten Physik werden nach dem Vordiplom angeboten. In der Angewandten Physik werden Meßmethoden und technische Hilfsmittel mit bekannten Verfahren zur Realisierung und Beantwortung physikalischer und technischer Fragen dargestellt. Hierzu gehören auch Fragestellungen der Computational Physics. Es gibt für die Lehrveranstaltungen keinen festen Stoffkanon, vielmehr sind die in diesen Vorlesungen behandelten Gegenstände durch ihren Bezug auf die Praxis und die Anwendung im späteren Beruf bestimmt.

    Die Lehrveranstaltungen in Theoretischer Physik umfassen folgende Themenkreise: Mechanik, Elektrodynamik und Optik, Relativitätstheorie, Quantenmechanik, Thermodynamik, Statistische Physik. Wahlpflicht-Lehrveranstaltungen einschließlich der Spezialvorlesungen in Physik ermöglichen in aktuellen Gebieten eine Vertiefung, die bis an den Stand gegenwärtiger Forschung führen kann. Naturgemäß sind auch hier die Themen nicht festgeschrieben, vielmehr sind die in diesen Vorlesungen exemplarisch behandelten Gegenstände durch ihre Aktualität und deren Bewertung durch den Dozenten bestimmt.

    Im Rahmen der Wahlpflicht-Lehrveranstaltungen und der Spezialvorlesungen in Physik hat der Student die Möglichkeit, nach Neigung und nach der ins Auge gefassten späteren Tätigkeit Schwerpunkte in seinem Studium zu setzen, insbesondere das Schwergewicht auf den experimentellen, technischen oder den theoretisch-mathematischen Aspekt der Physik zu legen.

    Die Berührungspunkte der Physik mit anderen naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen sind zahlreich. Bei Studiengängen mit verwandtem Grundstudium (z.B. Nanostrukturtechnik, Geophysik, Meteorologie und dem Lehramt an Gymnasien (Fach Physik)) ist ein Studiengangs­wechsel bis zur Diplomprüfung ohne großen Zeitverlust grundsätzlich möglich.

    Studienabschnitte

    Der Diplomstudiengang Physik gliedert sich in ein viersemestriges Grundstudium und ein dreisemestriges Hauptstudium. Der Abschluss des Grundstudiums erfolgt durch die Diplom-Vorprüfung. Ab dem Wintersemester 2004/05 ist die Diplomvorprüfung im Fach Experimentelle Physik aufgeteilt in eine schriftliche Prüfung nach dem 2. Fachsemester und die übliche mündliche Prüfung nach dem 4. Fachsemester. Dies ermöglicht den Studierenden frühzeitig eine objektive Einschätzung ihrer Eignung für das Fach Physik. An das Hauptstudium schließen sich drei Prüfungssemester an, in denen zunächst der erste Teil der Diplomprüfung abgelegt und dann nach einer dreimonatigen forschungs­bezogenen Vorbereitung und Einarbeitung die Diplomarbeit (in 9 Monaten) angefertigt wird. Im Rahmen der Prüfungsordnung bestimmt der Student im Hauptstudium sein Wahlfach und richtet sein Studium auf das in der Diplomarbeit angestrebte Ziel aus. Einzelheiten regeln die z.Zt. gültigen Studienpläne.

    Nach oben

    Kontakt

    Fakultät für Physik und Astronomie
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Deutschland

    Tel.: +49 931 31-85720
    Fax: +49 931 31-85508
    Email

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd Röntgenring Hubland Nord Sanderring Campus Medizin