Intern
    Fakultät für Physik und Astronomie

    Studieninhalte und Studienplan des Studiengangs

    Master Mathemathische Physik bis WS 14/15

    Gliederung des Studiums und der Studienanteile

    Das Master-Studium gliedert sich in die folgenden Bereiche:

    1. Pflichtbereich  (50 ECTS-Punkte)

    • Analysis und Geometrie von klassischen Systemen
    • Algebra und Dynamik von Quantensystemen
    • Fachliche Spezialisierung Mathematische Physik 
    • Methodenkenntnis und Projektplanung Mathematische Physik 
    • Arbeitsgemeinschaft Mathematische Physik

    2. Wahlpflichtbereich (40 ECTS-Punkte)

    • Physik  (mind. 8 ECTS-Punkte) 
    • Mathematik (mind. 8 ECTS-Punkte)
    • Arbeitsgemeinschaften und aktuelle Themen

    3. Abschlussarbeit (30 ECTS-Punkte)

    Der Master-Studiengang kann in jedem Semester begonnen werden.

    Im jeweiligen Bereich muss die in Klammern angegebene Mindest-ECTS-Punktzahl für ein erfolgreiches Bestehen des Master-Studiengangs erreicht werden. Insgesamt werden mindestens 120 ECTS-Punkte in einer Regelstudienzeit von vier Semestern erlangt. Die Module, der in den folgenden Tabellen angegebenen Modulbereiche, können je nach Semesterangebot der Fakultät für Physik und Astronomie und der Fakultät für Mathematik und Informatik durch die Studierenden belegt werden.

    Die Zuordnung der Module zu Bereichen ergibt sich aus der Studienfachbeschreibung (SFB). Module, die im Bachelor-Studium erfolgreich absolviert wurden, können nicht noch einmal zum Erwerb von ECTS-Punkten im Master-Studiengang genutzt werden.


    Der Pflichtbereich besteht aus den Modulen:

    ModuleKurzbezeichnungenECTS-Punkte
    Analysis und Geometrie von klassischen Systemen10-M-MP110
    Algebra und Dynamik von Quantensystemen
    10-M-MP210
    Fachliche Spezialisierung Mathematische Physik
    10-FS-MP10
    Methodenkenntnis und Projektplanung Mathematische Physik10-MP-MP10
    Arbeitsgemeinschaft Mathematische Physik 11-MP-AG10
    AG Moderne Differentialgeometrie

    AG Symplectic and Poisson Geometry

    AG Hopf-Algebren

    AG Funktionentheorie

    AG Numerische Mathematik und Angewandte Analytik
    etc.
    11-AG-MDG-1

    11-AG-SPG-1

    11-AG-HAL-1

    10-M-GFTH-1

    10-M-GNMA-1

    10

    10

    10

    10

    10


    Der Wahlpflichtbereich Unterbereich Mathematik umfasst die Modulgruppen:

    ModulbereicheKurzbezeichnungECTS-Punkte
    Aufbaubereich Mathematik
    Angewandte Analysis10-M-AAAN10
    Aspekte der Algebra10-M-AALG10
    Differentialgeometrie10-M-ADGM10
    Funktionentheorie10-M-AFTH10
    etc.
    Vertiefunsbereich Mathematik
    Ausgewählte Themen der Analysis10-M-VANA10
    Algebraische Topologie10-M-VATP10
    Diskrete Mathematik10-M-VDIM5
    Dynamische Systeme und Regelung10-M-VDSR5
    etc.
    Seminare Mathematik
    Angewandte Differentialgeometrie10-M-SADG5
    Algebra10-M-SALG5
    Dynamische Systeme und Regelung10-M-SDSR5
    Funktionentheorie10-M-SFTH5
    etc.
    Learning by Teaching Mathematik
    Learning by Teaching Mathematik 110-M-ELT15

    Module aus dem Unterbereich Learning by Teaching Mathematik sind nur mit Zustimmung eines Modulverantwortlichen zu belegen.


    Der Wahlpflichtbereich Unterbereich Physik umfasst die Modulbereiche:

    ModuleKurzbezeichnungECTS-Punkte
    Festkörperphysik
    Theoretische Festkörperphysik11-TFK8
    Renormierunggruppenmethoden in der Feldtheorie11-RMFT6
    etc.
    Astro- und Teilchenphysik
    Quantenmechanik 211-QM28
    Relativitätstheorie11-RTT6
    etc.
    Komplexe Systeme, Quantenkontrolle und Biophysik
    Physik komplexer Systeme11-PKS6
    Quanteninformation und Quantencomputer11-QIC5
    etc.
    Oberseminar
    Oberseminar Mathematische Physik11-OSM4

    Der Wahlpflichtbereich Unterbereich Arbeitsgemeinschaften und aktuelle Themen umfasst die Modulbereiche:

    ModuleKurzbezeichnungECTS-Punkte
    AG Moderne Differentialgeometrie11-AG-MDG
    10
    AG Symplektische und Poisson-Geometrie11-AG-SPG
    10
    AG Operatoralgebren und Darstellungstheorie11-AG-OAD
    10
    etc.

    Das Masterprojekt

    Der Beginn des Masterprojekts ist vorher im Dekanat anzumelden. Die Masterarbeit ist in 6 Monaten zu verfassen. Bei erfolgreichem Abschluss der Arbeit erlangt der Prüfling 30 ECTS-Punkte.

    Das Thema kann erst zu dem Zeitunkt an den Prüfling zugeteilt werden, zu welchem dieser insgesamt mindestens 40 ECTS-Punkte aus Modulen und/oder Teilmodulen des Pflicht- und Wahlpflichtbereichs erworben hat.

    Die Module „Fachliche Spezialisierung“ und „Methodenkenntnis und Projektplanung“ sowie „Arbeitsgemeinschaft Mathematische Physik“ sind inhaltlich auf die Masterarbeit abzustimmen und müssen vor Beginn der Masterarbeit erfolgreich abgelegt werden.

    Die Begutachtung der Masterarbeit erfolgt durch den Betreuer bzw. die Betreuerin und den Zweitgutachter bzw. die Zweitgutachterin.

    Es findet kein Abschlusskolloquium zur Masterarbeit statt. Jedoch findet im Rahmen der fachlichen Vorbereitung (siehe Modulhandbuch) ein Vorbereitungskolloquium statt.

    Wichtige Formulare zum Masterprojekt finden sie hier.

    Studienschwerpunkte

    Entsprechend den Forschungsgebieten der Fakultät können im Master-Studium die unten genannten Studienschwerpunkte gewählt werden. Im Folgenden stehen Studienführer mit Erläuterungen und Empfehlungen für die einzelnen Schwerpunkte zum Download bereit.

    Studienführer Festkörperphysik
    Studienführer Computational Physics
    ....die Liste wird ständig erweitert bzw. aktualisiert....

    Kontakt

    Fakultät für Physik und Astronomie
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Deutschland

    Tel.: +49 931 31-85720
    Fax: +49 931 31-85508
    Email

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd Röntgenring Hubland Nord Sanderring Campus Medizin