piwik-script

Intern
  • Studierende vor Tafel
  • Hörsaal
  • Laser
  • Reinraum
  • Vakuumapparatur
Fakultät für Physik und Astronomie

Studieninhalte und Studienplan

Studieninhalte und Studienplan des Studiengangs

Master Nanostrukturtechnik PO2011

Gliederung des Studiums und der Studienanteile

Das Masterstudium gliedert sich in die folgenden Bereiche:

1. Pflichtbereich  (44 ECTS-Punkte)

  • Oberseminar Nanostrukturtechnik
  • Fortgeschrittenen-Praktikum Master
  • Fachliche Spezialisierung Nanostrukturtechnik 
  • Methodenkenntnis und Projektplanung Nanostrukturtechnik

2. Wahlpflichtbereich (46 ECTS-Punkte)

  • Vertiefungsbereich Nanostrukturtechnik (40 ECTS-Punkte)
  • Nichttechnische Nebenfächer (6 ECTS-Punkte)

3. Abschlussarbeit (30 ECTS-Punkte)

Im jeweiligen Bereich muss die in Klammern angegebene Mindest-ECTS-Punktzahl für ein erfolgreiches Bestehen des Master-Studiengangs erreicht werden. Insgesamt werden 120 ECTS-Punkte gesammelt. Die Module der in den folgenden Tabellen angegebenen Modulbereiche können je nach Semesterangebot der Fakultät für Physik und Astronomie vom Studierenden belegt werden.

Die Zuordnung der Module zu Bereichen ergibt sich aus der Studienfachbeschreibung (SFB).

Der Pflichtbereich umfasst die Modulgruppen:

Modulbereiche Kurzbezeichnung ECTS-Punkte
Oberseminar Nanostrukturtechnik 11-OSN 4
Fortgeschrittenen-Praktikum Master 11-PFM 10
Fachliche Spezialisierung Nanostrukturtechnik 11-FS-N 15
Methodenkenntnis und Projektplanung Nanostrukturtechnik 11-MP-N 15

Der Wahlpflichtbereich Vertiefungsbereich Nanostrukturtechnik umfasst die Modulgruppen:

Modulbereiche Kurzbezeichnung ECTS-Punkte
1. Elektronik u. Photonik    
Halbleiterphysik u. Bauelemente 11-SPD 6
Halbleiterlaser - Grundlagen u. aktuelle Forschung 11-HLF 6
Nanoanalytik 11-NAN 6
Nano-Optik 11-NOP 4
viele mehr, siehe Studienfachbeschreibung    
2. Energie u. Materialforschung    
Nanotechnologie in der Energieforschung 11-NTE 4
Beschichtungsverfahren u. Schichtmaterialien aus der Gasphase 11-BVG 5
Einführung in die Energietechnik 11-ENT 6
Organische Halbleiter 11-OHL 5
viele mehr, siehe Studienfachbeschreibung    
3. Allgemeine Physik    
Niederdimensionale Strukturen 11-NDS 4
Quantenphänomene in elektronischen korrelierten Materialien 11-QPM 6
Elektronik 11-A2 6
Theorie der Supraleitung 11-TSL 5
viele mehr, siehe Studienfachbeschreibung    

Es sind mindestens 40 ECTS-Punkte nachzuweisen.
Dabei sind aus einem der beiden Unterbereiche „Elektronik und Photonik“ und „Energie- und Materialforschung“ mindestens 10 ECTS-Punkte nachzuweisen.
Im Unterbereich „Allgemeine Physik“ sind mindestens 10 ECTSPunkte zu erreichen.
Die verbleibenden 20 ECTS-Punkte können aus beliebigen Unterbereichen stammen.

Der Wahlpflichtbereich Nichttechnische Nebenfächer umfasst die Modulbereiche:

Module Kurzbezeichnung ECTS-Punkte
1. Mathematik    
Numerische Mathematik 1 10-M-NM1 8
Numerische Mathematik 2 10-M-NM2 5
Vertiefung Analysis 10-M-VAN 8
Operations Research 10-M-ORS 5
viele mehr, siehe Studienfachbeschreibung    
2. Informatik    
Datenbanken 10-I-DB 5
Entwurf u. Analyse von Programmen 10-I-DB 5
Rechenarchitektur 10-I-RAK 5
Objektorientiertes Programmieren 10-I-OOP 5
viele mehr, siehe Studienfachbeschreibung    
3. Rechtswissenschaften    
Grundkurs Bürgerliches Recht 1 02-N-P-G1 10
Grundzüge des Handelsrechts 02-N-P-H 4
Arbeitsrecht 02-N-P-A 4
Einführung in das Gesellschaftsrecht 02-N-P-G 2
viele mehr, siehe Studienfachbeschreibung    
4. Informationskompetenz    
Informationskompetenz für Studierende der Naturwissenschaften:    
Basismodul 41-IK-NW2 2
Aufbaumodul 41-IK-NW1 2
5. Sprachen    
Englisch Oberstufe:    
Interkulturelle Kompetenz 42-ENO-IK 3
Landeskunde 42-ENO-LK 3
für die Wirtschaft 1 42-ENO-W1 4
für die Wirtschaft 2 42-ENO-W2 4
für die Naturwissenschaften 1 42-ENO-NW1 4
für die Naturwissenschaften 2 42-ENO-NW2 4
Französisch Oberstufe:    
Interkulturelle Kompetenz 42-FRO-IK 3
Landeskunde 42-FRO-LK 3
für die Wirtschaft 1 42-FRO-W1 4
für die Wirtschaft 2 42-FRO-W2 4
für die Geisteswissenschaften 1 42-FRO-GW1 4
für die Geisteswissenschaften 2 42-FRO-GW2 4
Spanisch Oberstufe:    
Interkulturelle Kompetenz 42-SPO-IK 3
Landeskunde 42-SPO-LK 3
für die Wirtschaft 1 42-SPO-W1 4
für die Wirtschaft 2 42-SPO-W2 4
für die Geisteswissenschaften 1 42-SPO-GW1 4
für die Geisteswissenschaften 2 42-SPO-GW2 4

Es sind mindestens 6 ECTS-Punkte aus dem Wahlplichtbereich Nichttechnische Nebenfächer erfolgreich nachzuweisen. Diese gehen nicht in die Gesamtnote ein.

Die Aufteilung der einzelnen Studienanteile und ECTS-Punkte sowie die konkrete Zuordnung der einzelnen Module zu den Modulgruppen sind der für den jeweiligen Studienbeginn entsprechenden Studienfachbeschreibung zu entnehmen.

Das Masterprojekt

Das Masterprojekt besteht aus den Modulen „Fachliche Spezialisierung Nanostrukturtechnik“ und „Methodenkenntnis und Projektplanung Nanostrukturtechnik“ sowie der Masterarbeit.
Das Masterprojekt dauert ein Jahr und wird in der Regel im 3. und 4. Fachsemester durchgeführt.Die Masterarbeit ist in 6 Monaten anzufertigen.

Die Module „Fachliche Spezialisierung“ und „Methodenkenntnis und Projektplanung“ sind inhaltlich auf die Masterarbeit abgestimmt und müssen vor Beginn der Masterarbeit erfolgreich abgelegt werden.Der Beginn des Masterprojekts ist vorher im Dekanat anzumelden. Das Thema des Masterprojektes darf erst vergeben werden, wenn der Prüfling mindestens 40 ECTS-Punkte im Pflicht- und Wahlpflichtbereich erlangt hat. Die Begutachtung erfolgt durch den Betreuer bzw. die Betreuerin und den Zweitgutachter bzw. die Zweitgutachterin.

Es findet kein Abschlusskolloquium zur Masterarbeit statt.

Wichtige Formulare zum Masterprojekt finden sie hier.

Studienschwerpunkte

Entsprechend den Forschungsgebieten der Fakultät können im Master-Studium die unten genannten Studienschwerpunkte gewählt werden. Im Folgenden stehen Studienführer mit Erläuterungen und Empfehlungen für die einzelnen Schwerpunkte zum Download bereit.

Studienführer Festkörperphysik
Studienführer Computational Physics
....die Liste wird ständig erweitert bzw. aktualisiert....

Studienverlaufsplan

Der Studienverlaufsplan gibt Empfehlungen für den Verlauf des Studiums. Das jeweils aktuelle Studienangebot auf Grundlage des Studienverlaufsplans wird von der Fakultät für Physik und Astronomie in geeigneter Weise, vorzugsweise durch elektronische Medien, bekannt gemacht.

Nach oben