piwik-script

Intern
  • Bild Campus Hubland Süd
Fakultät für Physik und Astronomie

Studieninhalte und Studienplan des Studiengangs

Bachelor Physik PO2015

Gliederung des Studiums und der Studienanteile

(FSB § 3; SFB) 

Das Bachelor-Studium gliedert sich in die folgenden 4 Bereiche:

Pflichtbereich (129 ECTS) 
+ Wahlpflichtbereich (21 ECTS)
+ Schlüsselqualifikationen (20 ECTS)
+ Abschlussarbeit (10 ECTS)
= Insgesamt 180 ECTS

Die einzelnen Bereiche setzen sich wie folgt zusammen:

Pflichtbereich
ModulgruppenKurzbezeichnungECTS-Punkte
Experimentelle Physik46
Klassische Physik 11-E-M / 11-E-E 16
Optik und Quantenphysik I 11-E-OAV 6
Optik und Quantenphysik II 11-E-OA / 11-E-AA 10
Struktur der Materie 11-E-F / 11-E-T 14
Theoretische Physik32
Mechanik und Quantenmechanik 11-T-M / 11-T-Q 16
Statistische Physik und Elektrodynamik I 11-T-SE 6
Statistische Physik und Elektrodynamik II 11-T-SA / 11-T-EA 10
Mathematik32
Mathematik 1 und 2 für Studierende der Physik u. Nanostrukturtechnik 10-M-PHY1 / 10-M-PHY2 16
Mathematik 3 und 4 für Studierende der Physik u. Nanostrukturtechnik 11-M-D / 11-M-F 16
Physikalisches Praktikum19
Physikalisches Praktikum Teil A 11-P-PA 3
Physikalisches Praktikum Teil B 11-P-PB 8
Physikalisches Praktikum Teil C 11-P-PC 8
Wahlpflichtbereich
ModulgruppenKurzbezeichnungECTS-Punkte
Chemie, Informatik, Mathematik    
Experimentalchemie etc. 08-AC-ExChem 5
Angewandte Physik    
Labor- und Messtechnik etc. 11-LMT 6
Astrophysik    
Astrophysik etc. 11-AP 6
Teilchenphysik    
Teilchenphysik (Standardmodell) etc. 11-TPS 8
Halbleiterphysik    
Halbleiterlaser und Photonik etc. 11-HLF 6
Festkörper- u. Nanonstrukturphysik    
Nanoanalytik etc. 11-NAN 6

Im Wahlpflichtbereich sind benotete Module im Umfang vom mindestens 12 ECTS-Punkten nachzuweisen. 
In der Studienfachbeschreibung sind weitere Module einzusehen.

Schlüsselqualifikationen
ModulgruppenKurzbezeichnungECTS-Punkte
Fachspezifische SchlüsselqualifikationenFSQ15
Hauptseminar Experimentelle/ Theoretische Physik 11-HS 5
Mathematische Rechenmethoden 11-M-MR 6
Auswertung von Messungen: Fehlerrechnung 11-P-FR1 2
Fortgeschrittene Fehlerrechnung und computergestütztes Arbeiten 11-P-FR2 2
Allgemeine SchlüsselqualifikationenASQ5
Einführungskurs Mathematik 11-P-VKM 2
Fit for Industry 11-FFI 3
etc.    

Die Module der fachspezifischen Schlüsselqualifikationen müssen erfolgreich belegt werden.
Module der allgemeinen Schlüsselqualifikationen können nur dann belegt werden, wenn sie nicht schon im Pflicht- oder Wahlpflichtbereich belegt wurden.

Module aus dem universitären Pool "Allgemeine Schlüsselqualifikationen" können nach den jeweils gültigen Maßgaben belegt werden. Der Prüfungsausschuss kann auf schriftlich begründeten Antrag auch andere Module für den Bereich der allgemeinen Schlüsselqualifikationen zulassen.

Studienplan

Der Studienverlaufsplan gibt Empfehlungen für den Verlauf des Studiums. Das jeweils aktuelle Studienangebot auf Grundlage des Studienverlaufsplans wird von der Fakultät für Physik und Astronomie in geeigneter Weise, vorzugsweise durch elektronische Medien, bekannt gemacht.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Fakultät für Physik und Astronomie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85720
Fax: +49 931 31-857200
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. P1
Hubland Süd, Geb. P1