piwik-script

Intern
  • Studierende vor Tafel
  • Hörsaal
  • Laser
  • Reinraum
  • Vakuumapparatur
Fakultät für Physik und Astronomie

Notenbildung und Modulliste

Notenbildung und Module im Studiengang

Bachelor Nebenfach Physik PO2010

Bildung und Gewichtung der Noten

Die Gesamtnote der Bachelor-Prüfung setzt sich aus den Noten der unten genannten Module zusammen. Dabei werden, wenn mehr Module als nötig belegt wurden bzw. bei mehr als nötig erlangten ECTS-Punkten, für die Gesamtnote die am besten benoteten Module in Pflicht- und Wahlpflichtbereich bis zum Erreichen der erforderlichen ECTS-Punkte zusammenaddiert. Es wird aus diesen Noten das nach ECTS-Punkten gewichtete arithmetische Mittel gebildet.

Die Module werden, soweit unten nicht anders festgelegt, mit den entsprechenden ECTS-Punktengewichtet.

Folgende Modulgruppen und zugehörige Moduleinzelnoten gehen in die Gesamtnote des Bachelor-Abschlusses ein:

Gewichtungsfaktor für

Bereich bzw. Unterbereich

Benotete Module

Bereich

Klassische Physik (11-KP)
  • 11-KP-1 und
  • 11-KP-2 und
  • 11-KP-P
Theoretische Mechanik (11-TQM)
  • 11-TQM-1 und
  • 11-TQM-2 und
  • 11-TQM-P


mind. 4


32/52

Wahlpflichtbereich

mind. 2

18/52

Gesamt  

mind. 6

Das Physikalische Praktikum geht nicht in die Notenbildung des Bachelorabschlusses ein.

Für den Pflichtbereich und Wahlpflichtbereich wird entsprechend den obigen Regelungen jeweils eine Bereichsnote berechnet und im Zeugnis ausgewiesen.