Intern
    Fakultät für Physik und Astronomie

    Konfiguration von Email-Programmen

    Thunderbird / Seamonkey Mail

    Öffnen Sie das "Mail and Newsgroups"-Fenster

    Wählen Sie "Email account". Geben Sie Ihren Namen und Ihre Emailadresse ein.

    Wählen sie als Typ "IMAP".

    "Incoming Server" oder "Posteingangserver": mail.physik.uni-wuerzburg.de

    "User Name" ihr Loginname (normalerweise der erste Buchstabe des Vornamens und der Nachname, alles klein geschrieben, Z.B. vnachname).

    "Account Name" ist eine Bezeichnung des Mailaccounts eigener Wahl um ihn von anderen Mailaccounts zu unterscheiden, z.B. Loginname@physik

    Nach dem Fertigstellen, wird der Account noch nicht funktionieren, weil die Einstellungen noch nicht komplett sind:

    Gehen Sie zu "Edit" bzw. "Bearbeiten" - "Mail and Newsgroup Account Settings" und machen sie die folgenden Änderungen:

    Wählen Sie "Server Settings" bei dem eben angelegten Account, aktivieren Sie "Use secure connection (TLS)". 

    Pine

    Passen sie ihre .pinerc wie folgt an:
    smtp-server=mail.physik.uni-wuerzburg.de/SSL
    inbox-path={mail.physik.uni-wuerzburg.de/SSL/user=loginname}inbox
    folder-collections=IMAP
    {mail.physik.uni-wuerzburg.de/SSL/user=loginname}[],
    Local mail/[]

    Ersetzen Sie dabei loginname durch ihren eigenen Loginnamen.
    Im CIP-Pool sind diese Einstellungen bereits vorgenommen. 

    Mutt

    Fügen sie die folgenden Zeilen in ihre .muttrc ein:
    set certificate_file="~/.mutt_certificates"
    set spoolfile="imaps://mail.physik.uni-wuerzburg.de"
    set folder=imaps://mail.physik.uni-wuerzburg.de/
    set imap_user="loginname"
    set from="loginname@physik.uni-wuerzburg.de"

    und ersetzen dabei loginname durch ihren eigenen Loginnamen.
    Setzen sie nicht die Option mailboxes, da der Mail-Server kürzlich angekommene Emails noch nicht richtig signalisiert.
    Bei der ersten Verbindunsaufnahme fragt mutt ob das Zertifikat des Servers gültig ist. Antworten sie auf die Nachfrage, das sie es auf der Festplatte speichern wollen.

    Falls sie wollen, dass mutt eine Kopie aller von ihnen versendeten Emails speichert machen sie den folgenden Eintrag in ihrer .muttrc:
    set record= +sentmail

    Um HTML-Mail ansehen zu können, können sie
    text/html; lynx -force_html %s; needsterminal;
    in ihre ~/.mailcap einfügen. Alternativ können sie auch
    set implicit_autoview
    in ihrer .muttrc aktivieren und
    text/html; lynx -dump -force_html %s; needsterminal; copiousoutput;
    in die ~/.mailcap einfügen.

    Evolution

    Legen sie einen neuen Account an
    Geben sie ihre Email-Adresse an
    Wählen sie als Server-Typ: IMAP
    Server-Name: mail.physik.uni-wuerzburg.de
    Sichere Verbindung (TLS): immer
    Machen sie die folgendsen Einstellungen unter "Sending Email":
    Server-Typ: SMTP
    Server-Name: mail.physik.uni-wuerzburg.de
    Sichere Verbindung (TLS): immer
    Server verlangt Authentifixierung: angekreuzt
    Authentifixierung-Art: Login

    Opera
    Email Account Type: IMAP
    Incoming Server: mail.physik.uni-wuerzburg.de
    Use secure connection (TLS)
    Port Number: 993

    Outgoing Server: mail.physik.uni-wuerzburg.de
    Use secure connection (TLS)
    Port Number: 465 

    Kmail

    "Einstellungen" - "Kmail einrichten"
    Kategorie "Netzwerk" - Reiter "Empfang"
    Hinzufügen
    Postfach-Typ: IMAP

    Im Reiter Allgemeines:
    Name: selbstgewählter Bezeichner z.B. loginname@physik
    Benutzer: loginname*
    Server: mail.physik.uni-wuerzburg.de
    Port: 993

    Im Reiter Sicherheit:
    Verschlüsselung: TLS
    Anmelde-Methode: plain

    Allgemein

    IMAPs

    Server: mail.physik.uni-wuerzburg.de
    Port: 993
    Benutzername: ihr Loginname
    Passwort: ihr Passwort
    Verschlüsselung: TLS

    SMTPs

    Server: mail.physik.uni-wuerzburg.de
    Port: 465
    Benutzername: ihr Loginname
    Passwort: ihr Passwort
    Authenifikations-Methode: PLAIN oder LOGIN
    Verschlüsselung: TLS

     

    Manche Email-Programme erlauben es, das Passwort für die IMAP-Verbindung zu speichern. Meistens wird das Passwort ungeschützt im Klartext abgespeichert. Es liegt an ihnen, ob sie dieses nicht unproblematische Feature nutzen wollen. Wenn sie sich dafür entscheiden, sollten sie in jedem Falle sicherstellen, das kein anderer die Datei, die das Passwort enthält, lesen kann. Die nötigen Einstellungen entnehmen sie bitte der Dokumentation zu ihrem Email-Programm.

    Kontakt

    Fakultät für Physik und Astronomie
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Deutschland

    Tel.: +49 931 31-85720
    Fax: +49 931 31-85508
    Email

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd Röntgenring Hubland Nord Sanderring Campus Medizin