piwik-script

English Intern
    Röntgenmikroskopie

    Strahlzeitbewerbung SAXS

    Abbildung 1: Kartoffelstärke in Wasser. Jede Kurve besteht aus vier einzelnen Messungen bei verschiedenen Abständen. Die gesamte Messdauer für eine Kurve betrug 8 Stunden. Mit freundlicher Genehmigung von Barbara Pfister (ETH Zürich)

    Spezifikationen:

    • Probe-Detektor Abstände: stufenlos zwischen 6 cm und 3.5 m
    • detektierbare Streuwinkel: 60° bis zu wenigen Gradminuten
    • verwendete Wellenlänge: 1.541 Å (Cu-Kα1:Cu-Kα2 = 2:1)
    • Strahldivergenz: weniger als 0.2 mrad
    • mögliche Strahlgrößen: 300 µm bis 1.5 mm
    • Q-range: 0.005 bis 5 Å-1
    • dazugehörige Realraumwerte (d-spacing): 1.5 Å bis 150 nm

    Equipment:

    • Quelle: Rigaku Mikrofokus-Quelle mit Drehanode (Leistung: 1.2 kW)
    • Multilayer: parabolischer Göbelspiegel für die Cu-Kα-Linie bei 1.54 Å
    • Kollimatoren: drei motorisierte Kollimatoren aus je vier individuell beweglichen Hybridklingen (Einkristalle)
    • Achsen: drei lineare Achsen für Detektor- und drei Achsen für Probenpositionierung, zusätzlich eine 360° Drehachse für Probendrehbarkeit
    • Probenumgebungen: Halter für bis zu 8 feste Proben, Halter für bis zu 10 Kapillaren, temperierbare flow-through-Zelle für 1 Kapillare (Temperaturbereich: -5 bis 80°C)
    • Detektor: Dectris EIGER 1M (1035 x 1065 Pixel, Pixelgröße: 75 µm)

    Richtlinien für den Antrag:

    Um Strahlzeit an der SAXS/WAXS-Anlage zu bekommen, muss ein Antrag gestellt werden.

    Als Vorlage kann dieses Word-Dokument verwendet oder ein eigenes Format gewählt werden. Als Antragssprache sind Englisch oder Deutsch vorgesehen.

    Im Antrag sollten folgende Punkte erläutert werden:

    • wissenschaftlicher Hintergrund des vorgeschlagenen Experimentes (einleitende Informationen über das Thema des Antrages, um ein besseres Verständnis zu ermöglichen)
    • vorangegangene Arbeiten (vorherige Messungen an den Proben)
    • Ablauf des Experimentes (Was wird gemessen und wie?)
    • erwartete Ergebnisse und Einordnung in den aktuellen Stand der Forschung (wenn es überhaupt abschätzbar ist)
    • geschätzte Dauer des Experimentes (Probenvorbereitung, Messzeit, Kalibration, etc.)
    • Literatur (wichtigste Publikationen, um den Hintergrund des Problems zu verstehen)

     Zu guter Letzt ein paar allgemeine Regeln für die Form des Antrages:

    • Bitte keine außergewöhnlichen oder exotischen Schriftarten verwenden (am besten ist immer noch das gute alte Arial oder Times)
    • Die Schriftgröße sollte lesbar gehalten werden (unterhalb von 10pt kann dies kritisch werden)
    • Bitte keine Romane! (in der Regel sollten zwei Seiten genügen, aber bitte nicht mehr als 4 Seiten)

    Der fertige Antrag sollte an folgende Email-Adresse geschickt werden: useroffice.lrm@uni-wuerzburg.de