Intern
    Fakultät für Physik und Astronomie

    Institute, Lehrstühle und Arbeitsgruppen

    Fakultät für Physik und Astronomie

    Zuständig für die Sicherstellung des Lehrangebots ist die Fakultät für Physik und Astronomie. Die Fakultät besteht organisatorisch aus den zwei folgenden Instituten:

    In diesen Instituten finden die Forschungsarbeiten in insgesamt fünfzehn Lehrstuhl­bereichen statt, in denen Hochschullehrerinnen bzw. Hochschullehrer, Assistentinnen bzw. Assistenten, wis­sen­schaftliche Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter und Studierende als Doktorandinnen bzw. Doktoranden und Examenskandi­datinnen bzw. -kandidaten tätig sind.

    Finanzierung

    Der Freistaat Bayern stellt die Räumlichkeiten und über den Universitätsetat die Planstellen und erhebliche Sachmittel für die wissenschaftliche Arbeit zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützen die Deutsche Forschungsgemein­schaft mit ihren Normal- und Schwerpunktprogrammen und das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit seiner Schwerpunktförderung die wissenschaftliche Arbeit der einzelnen Arbeitsgruppen durch Personalstellen, wertvolle Leihgaben und Sachbeihilfen.

    Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen

    Die beiden Institute arbeiten auch mit größeren Forschungsein­richtungen im In- und Ausland zusammen. Beispielsweise seien hier genannt:

    • Paul-Scherrer-Institut (Villigen/Schweiz),
    • Advanced Light Source (Berkeley/USA),
    • SPring-8 (Japan),
    • European Synchrotron Radiation Laboratory (ESRF, Grenoble/Frankreich),
    • BESSY (Berlin),
    • DESY Photon Science (Hamburg),
    • Karlsruher Institute of Technology (KIT) und der
    • Large Hadron Collider (LHC) am CERN/LHC (Genf).

    In allen Bereichen der Physik stehen Möglichkeiten zur Online-Verarbeitung von Messdaten zur Verfügung; darüber hinaus sind Physikerinnen bzw. Physiker die Hauptbenutzer der großen Rechenzentren in München und Jülich. Zahlreiche Forschungsprojekte haben eine unmittelbare oder aber jetzt bereits erkennbare mittelbare Auswirkung für Arbeitsverfahren der Naturwissenschaften, für die Technik und für Fragen der Umwelt.

    Das Physikalische Institut

    Das Institut umfasst die Arbeitsbereiche der Experimentellen Physik, der Technischen Physik, der Didaktik der Physik, der Energieforschung und der Röntgenmikroskopie sowie eine unabhängige Arbeitsgruppe. In ihm vertreten 17 Professoren und derzeit 5 weitere Hochschullehrer ihr Fach in Forschung und Lehre.

    Für die wissenschaftliche Arbeit der experimentellen Arbeitsgruppen verfügt das Physikalische Institut über eine in Jahren gewachsene Infrastruktur. Zu nennen sind hier die sehr gut ausgestattete wissenschaftliche Werkstatt (Mechanik und Elektronik) für Forschung und Lehre, in der sehr spezielle und komplizierte Geräte für die Forschung entwickelt und angefertigt werden und der Arbeitsbereich Tieftemperaturtechnik mit einem leistungs­fähigen Heliumverflüssiger.

    Zu den gemeinsamen Einrichtungen gehören das Mikrostrukturlabor mit Apparaten zur Herstellung von Mikro- und Nano-Bauelementen sowie die Anlagen zur Molekularstrahlepitaxie, in der Schichten und Beschichtungen mit spezifischen Eigenschaften hergestellt und für Experimente präpariert werden.

    Die wissenschaftlichen Aktivitäten überdecken weite Teile der modernen Physik. Unter folgendem Link befindet sich eine Zusammenstellung, die einen Überblick über die wissenschaftlichen Arbeitsgebiete vermitteln soll:

    Das Institut für Theoretische Physik und Astrophysik

    Das Institut umfasst die Arbeitsbereiche der Theoretischen Physik und Astrophysik/Astronomie sowie drei unabhängige Arbeitsgruppen. In ihm vertreten derzeit 14 Professoren und Professorinnen und ein weiterer Hochschullehrer ihr Fach in Forschung und Lehre.

    Unter folgendem Link befindet sich eine Zusammenstellung, die einen Überblick über die wissenschaftlichen Arbeitsgebiete vermitteln soll:

    Weitere assoziierte Mitglieder an der Universität Würzburg

    arbeiten mit den Forscherinnen und Forschern der Fakultät als Zweitmitglieder in Forschung und Lehre zusammen. Derzeit handelt es sich um drei Professuren aus der Physikalischen Chemie und der Biophysik.

    Unter folgendem Link befindet sich eine Zusammenstellung, die einen Überblick über die wissenschaftlichen Arbeitsgebiete vermitteln soll:

    Kontakt

    Fakultät für Physik und Astronomie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85720
    Fax: +49 931 31-85508
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. P1