piwik-script

Deutsch Intern
    Faculty of Physics and Astronomy

    Sa, 19. Oktober 2019

    Die Glorreichen Sieben - Das Fundament des internationalen Einheitensystems (SI)

    Samstag, 19. Oktober 2019

    um 10:30 Uhr im Max-Scheer-Hörsaal im Hörsaalbau der Naturwissenschaften

    Professor Dr. Thomas Trefzger

    Die sieben Basiseinheiten des Internationalen Einheitensystems (SI): statt Urmeter und Urkilogramm definieren jetzt fundamentale Naturkonstanten das metrische Einheitensystem.
    Um in der Physik genaue Messungen durchzuführen sind Messgeräte erforderlich und es werden genormte Einheiten benötigt. Für die Länge wurden früher Einheiten wie Elle, Fuß oder Handspanne genutzt, für die Masse Referenzgegenstände, deren Masse sich aber im Laufe der Zeit geringfügig veränderte. Die Einheit der Zeit (Sekunde) wurde als der 86400. Teil eines mittleren Sonnentages festgelegt, aber auch diese Größe ist Schwankungen unterworfen.
    Zu den sieben Basiseinheiten zählen neben der Sekunde (Zeit), dem Kilogramm (Masse) und dem Meter (Länge) vier weitere Einheiten: das Mol (Stoffmenge), das Ampere (Stromstärke), das Kelvin (Temperatur) und die Candela (Lichtstärke).
    Bis 2019 waren einige der sieben Einheiten über Naturkonstanten definiert, andere über einen Metallklotz mit Massenschwund...
    Jetzt bilden sieben unveränderliche Größen das Fundament des Internationalen Einheitensystems, entweder definiert durch fundamentale Konstanten der Natur oder durch bestimmte Referenzsysteme wie die Atomhülle des Cäsiums.
    Die historische Entwicklung des Internationalen Einheitensystems bis hin zu den „Glorreichen Sieben“, die Verknüpfung zwischen den Einheiten, die abgeleiteten Größen und einige Experimente werden im Vortrag vorgestellt.