piwik-script

Deutsch Intern
    Faculty of Physics and Astronomy

    Neuigkeiten

    Aktuelle Meldungen

    Schematische Darstellung zeigt, wie der Auflössungsschub für das Mikroskop erreicht wurde.

    Forscher der Uni Würzburg haben einem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu nutzten sie einen "Spiegeleffekt", der durch biokompatible Nanoschichten auf dem Glasträger entsteht.

    more
    UWE-4 mit aktiven Elektroantrieben in seiner Umlaufbahn, Montage.

    Kurz vor Ende des Jahres 2018 lassen Raumfahrtinformatiker der Uni Würzburg den bereits vierten Experimentalsatelliten ins All bringen. „UWE-4“ wird erstmals Elektroantriebe nutzen, um seine Umlaufbahn kontrollieren zu können.

    more
    Wilhelm Conrad Röntgen, zweifelsohne einer der wichtigsten Gelehrten ander Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

    Wilhelm Conrad Röntgen erhielt den Physik-Nobelpreis für die nach ihm benannten Strahlen im Dezember 1901. Das Universitätsarchiv möchte diesen Monat daher nutzen, um Röntgen in der Reihe „Gelehrter des Monats“ zu ehren.

    more
    Screenshot aus dem animierten Wuestudy-Video, das auf den Systemwechsel hinweisen soll. (Foto: Marko Martini)

    Die Einführung von WueStudy, dem neuen „Betriebssystem“ für Studierende, Lehrende und Verwaltung an der Uni Würzburg, geht auf die Zielgerade. Der Countdown läuft – und jeder Tag ist geprägt von ganz unterschiedlichen Aufgaben.

    more
    Peter Jakob (links) und Mark Griswold wurden von Siemens als Erfinder des Jahres 2018 geehrt.

    Das Unternehmen Siemens hat den Würzburger Physikprofessor Peter Jakob und seinen Kollegen Mark Griswold als „Erfinder des Jahres 2018“ gewürdigt. Die Preisträger haben die Bildgebung mit Magnetresonanz deutlich verbessert.

    more
    Verleihung des Rektor-Max-Meyer-Preises

    Für seine Doktorarbeit bekam Dr. Fabian Gutjahr den Rektor-Max-Meyer-Preis für Nachwuchsforschung verliehen. Gutjahr hat am Physikalischen Institut neue Methoden der Magnetresonanz-Tomographie erarbeitet.

    more
    Sara Buson vor dem Bild einer Galaxis.

    Schwarze Löcher und andere extrem energiereiche Umgebungen im Universum: Auf diesem Gebiet lehrt und forscht Sara Buson. Sie ist als Juniorprofessorin neu an den Würzburger Lehrstuhl für Astronomie gekommen.

    more
    Screenshot von einem der WueStudy-Videos

    In zweieinhalb Wochen wird das Campus-Managementsystem SB@Home abgeschaltet. Drei Wochen später startet Wuestudy. In Videos berichten Projektbeteiligte über ihre positiven Erfahrungen.

    more
    Ein flaches Molekül auf einer Oberfläche aus Bismut- und Silberatomen.

    Erstmals haben Physiker der Universität Würzburg ein organisches Molekül so positioniert, dass dieses zwei unterschiedliche Zustände annehmen kann. Damit eignet es sich möglicherweise zum Einsatz in der molekularen Spintronik.

    more
    Die Vertreter und zwei Vertreterinnen der sieben geehrten Fakultäten. (Foto: Robert Emmerich)

    Universitätspräsident Alfred Forchel hat beispielhafte Projekte der Frauenförderung ausgezeichnet. Die Urkunden vergab er beim „Tag der Frauenbeauftragten“ an der JMU.

    more
    Dr. Christof Weiß

    Christof Weiß, Alumnus der Fakultät für Physik und Astronomie (Abschluss 2012), wurde mit dem KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation der Klaus Tschira Stiftung in der Kategorie Informatik ausgezeichnet. In seinem Beitrag „Das ist Haydn. Ganz sicher!“ erläutert auf allgemein

    verständliche Weise zentrale Ideen und Ergebnisse seiner Doktorarbeit und befasst sich mit Algorithmen, die Musikstile erkennen können.

    more
    Mikrotürmchen mit Quantenpunkten sollen dabei mithelfen, die Datenkommunikation abhörsicher zu machen. Entwickelt werden sie an der Uni Würzburg. (Bild: Tobias Huber)

    Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Dem Verbund stehen 14,8 Millionen Euro Fördergeld zur Verfügung.

    more
    Der neuartige topologische Isolator aus der Würzburger Physik: An seinen Kanten entlang fließt ein Strom aus Exziton-Polaritonen (rot), der sich kontrollieren lässt. (Bild: Karol Winkler)

    Erstmals haben Physiker einen topologischen Isolator gebaut, in dem nicht Elektronen oder Licht fließen, sondern Teilchen aus Licht und Materie. Ihre Neuerung präsentieren sie in „Nature“.

    more
    Fahnen der Universität Würzburg. (Foto: Daniel Peter)

    Die Universität Würzburg hat sich in der Exzellenzstrategie mit einem Forschungscluster durchgesetzt. Nun kann sie neue Projekte auf einem zukunftsträchtigen Gebiet der Physik starten.

    more