Intern
    Fakultät für Physik und Astronomie

    Physik, Supercomputer und Medizin - Vom Blick in den Körper zum Verständnis von Krankheiten

    Samstag, 13. Mai 2017

    um 10.30 Uhr im Max-Scheer-Hörsaal im Hörsaalbau der Naturwissenschaften

    Professorin Dr. Laura Schreiber

    Kontrastmittelströmung in Herzkranzarterien
    Darstellung der Kontrastmittelströmung in Herzkranzarterien

    Wissenschaftliche Direktorin am Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz, Würzburg, Lehrstuhl für Zelluläre und Molekulare Bildgebung, Universitätsklinikum Würzburg

    Moderne Bildgebungsverfahren werden heute nicht nur für die Diagnose von Krankheiten eingesetzt, sondern auch für deren Erforschung. Der Vortrag zeigt, wie die Nutzung moderner bildgebender Verfahren, wie die Magnetresonanztomographie (MRT) heute die Gewinnung höchstaufgelöster drei- und vierdimensionaler Datensätze erlaubt, die neben der eigentlichen Bildinformation noch viel tiefere Einblicke in die physiologischen Mechanismen im Körper gewähren. Ultrahochfeld-MRT-Geräte wie das kürzlich am Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz installierte 7T-MRT werden eine weitere Steigerung der Empfindlichkeit und der Bildqualität ermöglichen. In Kombination dieser Datensätze mit physiologischen Computermodellen kann die Funktionsweise des menschlichen Körpers zunehmend besser erfasst und verstanden werden, beispielsweise der Stofftransport in den Herzkranzarterien. Die Größe der Datensätze und die Komplexität der Berechnungen erfordern aber auch zunehmend mehr Rechenleistung bis hin zum Einsatz von Supercomputern. 

    Kontakt

    Fakultät für Physik und Astronomie
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Deutschland

    Tel.: +49 931 31-85720
    Fax: +49 931 31-85508
    Email

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd Röntgenring Hubland Nord Sanderring Campus Medizin