piwik-script

Intern
    Fakultät für Physik und Astronomie

    Das Rätsel der Planckschen Elementarlänge - Über die Beschaffenheit von Raum und Zeit

    Samstag, 02. März 2019

    um 10:30 Uhr im Max-Scheer-Hörsaal im Hörsaalbau der Naturwissenschaften

    Professor Dr. Haye Hinrichsen

    In der Physik werden Raum und Zeit üblicherweise als kontinuierliche Gebilde aufgefasst, die wir mit Hilfe von Koordinatensystemen beschreiben. Es gibt allerdings immer mehr Hinweise darauf, dass das Konzept des Kontinuums auf sehr kleinen Distanzen in der Größenordnung der sogenannten Planckschen Elementarlänge (ca. 10-35 m) zusammenbricht. Denn ähnlich wie die Lichtgeschwindigkeit, die nicht überschritten werden kann, könnte die Planck-Länge ein absoluter minimaler Abstand sein, der nicht unterschritten werden kann. Damit stellt sich die Frage, wie unsere Welt auf diesen Skalen beschaffen ist, ob also die Raumzeit, in der wir leben, aus etwas Grundlegenderem besteht. Mit einem historischem Abriss und einer Darstellung des gegenwärtigen Kenntnisstands möchte Sie der Vortrag auf allgemeinverständliche Weise an diese fundamentalen offenen Fragen der theoretischen Physik heranführen.