Nanostrukturtechnik, Bachelor und Master of Science


Nanowissenschaften-Studiengang Nanostrukturtechnik

Nanostrukturen sind Strukturen mit Abmessungen im Bereich von 1 bis 100 Milliardstel Meter. Sie erlauben es, durch die Einstellung der Teilchengröße die optischen, elektronischen oder magnetischen Eigenschaften von Materialien über weite Bereiche zu variieren. Die wirtschaftlichen Anwendungen von Nanostrukturen betreffen ganz unterschiedliche Branchen, von der Informations- und Kommunikationstechnik über die Medizintechnik zur Kosmetik.An der Universität Würzburg wurde 2000 der Diplom-Ingenieur-Studiengang Nanostrukturtechnik als europaweit erster Studiengang zu Nanowissenschaften und Nanotechnologie eingerichtet. Der Studiengang vermittelt die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Nanotechnologie aus Physik, Chemie und Mathematik in Kombination mit detaillierten Kenntnissen den Nanotechnologieverfahren zur Materialherstellung, zu Bauelementen und zu Anwendungen von Nanostrukturen. Vorlesungen, Seminare und Praktika behandeln modernste Technologien und die darauf basierende angewandte Forschung. Als zentrale Lerninhalte werden vermittelt, mit welchen Methoden Materie auf der Nanometerskala so maßgeschneidert werden kann, dass völlig neue Funktionen fürunterschiedliche Anwendungen maßgeschneidert werden können. Im Vergleich zur Ausbildung von z. B. Physikern bzw. Physikerinnen ist der Anteil an Veranstaltungen die die Theorie betreffen, wie Theoretische Physik und Mathematik, reduziert. Dies ermöglicht es, praxisnahe Veranstaltungen in den Studienplan aufzunehmen.

 

Zielgruppe

Der Studiengang wurde für Studienanfänger konzipiert, die sich sowohl für technische Anwendungen wie für die naturwissenschaftliche Grundlagenforschung interessieren. Neben Vorlesungen und anderen Veranstaltungen an der Universität ist ein Industriepraktikum integriert, in dem die Studentinnen und Studenten erste praktische Eindrücke sammeln und zukünftige Arbeitgeber kennenlernen. Falls im Lauf des Studiums das Interesse an der Forschung wächst, steht den Studierenden nach Abschluss des Bachelor- und Master-Studiengangs der Weg in die Promotion und damit in wissenschaftliche Karrieren offen.


Dauer und weiterführende Möglichkeiten

Die Regelstudienzeit bis zum Abschluss des Bachelor-Studiums der Nanostrukturtechnik beträgt drei Jahre. Das Studium wird mit der Bachelorarbeit abgeschlossen, einer zweimonatigen Forschungsarbeit aus dem Bereich der Nanotechnologie. Bachelorabsolventen können dann in einen Beruf einsteigen oder das zweijährige Master-Studium anschließen. Die Berufschancen besonders nach Abschluss des Master- Studiums sind aufgrund des großen Bedarfs der Wirtschaft für Hightech Ingenieure sehr gut.


Auslandsprogramm

Ein besonderer Pluspunkt ist das Austauschprogramm des Studiengangs mit führenden Universitäten in den USA und Kanada. In der Bacheloroder Masterphase können Interessierte bis zu einem Studienjahr an Partneruniversitäten wie der UBC Vancouver verbringen. Die im Ausland erzielten Leistungsnachweise werden voll für das Studium anerkannt.


Master-Studium

Im Master-Studium folgt eine Spezialisierung auf bestimmte Forschungsrichtungen wie Nanoelektronik, Nanophotonik oder Bionanostrukturen. Die Masterarbeit wird innerhalb einer Arbeitsgruppe zu aktuellen Forschungsthemen angefertigt. Mit dem „Master of Science“ in Nanostrukturtechnik wird ein Abschluss erreicht, der dem bislang verliehenen Abschluss Diplom-Ingenieur äquivalent ist. Mit dem Masterabschluss steht die Welt offen: entweder eine Doktorarbeit oder Einstieg in die Berufswelt.


Nähere Informationen:


FOKUS Studiengang Nanostrukturtechnik

Für besonders leistungsbereite und motivierte Studierende der Nanostrukturtechnik mit großem Forschungsinteresse bietet die Universität Würzburg den stark forschungsorientierten und gestrafften Studiengang FOKUS Physik im Rahmen des Elitenetzwerk Bayern in Kooperation mit den Max-Planck-Instituten an. Dieser Studiengang führt die Studierenden frühzeitig an die aktuelle Forschung heran und bereitet somit auf die
wissenschaftlichen Tätigkeiten in Forschung und Entwicklung im Fachbereich Nanowissenschaften vor.

Für den FOKUS Master-Studiengang sind eine persönliche Bewerbung nach einer Immatrikulation im Studiengang Nanostrukturtechnik, das erfolgreiche Bestehen eines Auswahlverfahrens sowie weitere Leistungen erforderlich. Der Studiengang schließt mit dem Abschluss „Master of Science“ ab.

 

 

Studienberatung