2013 erhalten Peter Higgs und François Englert den Physiknobelpreis, da sie mit ihrer Theorie erklären konnten, wie die kleinsten Bausteine unserer Materie eine Masse erhalten. Aufgestellt hatten sie ihre Thesen bereits 1964. Aber erst fast 50 Jahre später konnten Wissenschaftler am Forschungszentrum CERN in Genf die Theorie beweisen, als sie 2012 das Higgs-Teilchen entdeckten.

Möchtest Du mehr über die Geschichte dieser spannenden Entdeckung erfahren? Möchtest Du selbst in echten CERN-Daten nach dem Higgs-Boson suchen? Möchtest Du einen Einblick in die aktuelle Teilchenphysik erhalten? Dann komm am 06. April 2017 zur International Masterclass „Hands on particle physics“ an die Uni Würzburg! Du lernst dort die Forschungsmethoden der Teilchenphysik kennen und tauschst Deine Ergebnisse mit TeilnehmerInnen an anderen europäischen Forschungseinrichtungen aus.

Wer?
Alle interessierten SchĂĽlerInnen von der 10. bis zur 12. Klasse

Wann?
06. April 2017, 9:30-17:00 Uhr

Wo?
Im Physikgebäude der Uni Würzburg am Campus Hubland Süd
(Link zum Lageplan: Opens external link in new windowhttps://www.physik.uni-wuerzburg.de/fileadmin/bilder/Lageplaene/Hublandplan_2013.png)

Wie?
Anmeldung per Mail an Opens window for sending emailwuerzburg@teilchenwelt.de

Das Programm der International Masterclass: Hands on particle physics:

  9:30-11:00 Uhr:  EinfĂĽhrung in die Teilchenphysik
11:00-12:00 Uhr:  CERN, LHC & Co
12:00-13:00 Uhr:  Mittagspause
13:00-15:00 Uhr:  Auswertung echter CERN-Messdaten
15:00-16:00 Uhr:  Diskussion der Ergebnisse
16:00-17:00 Uhr:  Austausch mit SchĂĽlerInnen an anderen Unis per Videokonferenz

Nach der Anmeldung erhältst Du eine Bestätigung per E-Mail. Für die Veranstaltung musst Du (oder Dein/e Lehrer/in) eine Schulbefreiung organisieren, nach der Masterclass erhältst Du ein Teilnahmezertifikat von uns.

Weitere Infos zu den International Masterclasses gibt es unter Opens external link in new windowwww.physicsmasterclasses.org.
Deine Fragen beantworten wir gerne per E-Mail!